Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

WEED bei 7. Fachkonferenz zu IT-Beschaffung

09.05.2019 | Am 9./10. Mai 2019 in Leipzig.

Mehr erfahren

Rückblick auf Veranstaltung "Rohstoffhunger - Rohstofffluch?"

25.03.2019 | Berlin: Veranstaltung zu Rohstoffen in Kooperation mit der FES

Mehr erfahren



W&E Infobrief

Steueroasen / Schattenfinanzplätze

Entwicklungsländer verlieren Jahr für Jahr Gelder in dreistelliger Milliardenhöhe durch Kapitalflucht und Steuervermeidung. Auch Deutschland ist ein wichtiger Spieler im globalen Netz aus Geheimhaltung und Intransparenz. Doch Länder begünstigen nicht nur als Steueroasen, dass in anderen Ländern Steuereinnahmen verloren gehen. Sie bieten den Vermögenden, Unternehmen und Finanzinstituten auch die Möglichkeit, das Kapital der Regulierung zu entziehen und agieren also als Schattenfinanzplätze. Das hat unter anderem mit zur Finanzkrise geführt. Deshalb müssen Steueroasen und Schattenfinanzplätze geschlossen werden. Neben einer Reihe von Organisationen setzte sich insbesondere das internationale Tax Justice Network für mehr Steuergerechtigkeit ein. WEED ist außerdem aktives Mitglied im Netzwerk Steuergerechtigkeit.

Weitere Informationen:
- Präsentation zu Schattenfinanzplätzen.
- Übersicht zu politisch exponierten Personen und Deutschland
- Übersicht zur Steuervermeidung deutscher Großkonzerne

Aktuelle Meldungen:

Jahrgang: Neues
2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 Neues Alle
28.03.2019 >
Transparenzregister als Open Data bereitstellen
Transparenzregister als Open Data bereitstellen - Der offene Brief an Staatssekretär Dr. Kukies zur Umsetzung 5. EU-Geldwäscherichtlinie fordert, das Transparenzregister wirklich öffentlich und frei nutzbar zu machen. (Meldungen)
22.03.2019 >
Reform des Geldwäschegesetzes - Forderungen von WEED
Reform des Geldwäschegesetzes - Forderungen von WEED - Aufgrund neuen EU-Rechts muss das Geldwäschegesetz bis Anfang 2020 reformiert werden. WEED stellt sieben Hauptforderungen auf, die auch auf verschiedenen Ebenen des Finanzministeriums eingebracht werden. (Meldungen)
10.01.2019 >
Presentation
Presentation "Tax Havens and the Taxation of Transnational Corporations" - The presentation introduced into the debate on corporate tax avoidance and the solution brought forward historically and particularily in the last years. (Meldungen)
06.12.2018 >
Studie: Geldwäsche bei Immobilien in Deutschland
Studie: Geldwäsche bei Immobilien in Deutschland - Im Auftrag von Transparency International Deutschland hat WEED-Referent Markus Henn die Studie erstellt. Sie zeigt die Dringlichkeit des Problems und dass Maßnahmen nötig sind, es anzugehen, darunter strukturelle Ermittlungen und ein öffentliches Grundbuch. (Publikationen)
31.10.2018 >
Brief an Minister zu länderspezifischen Unternehmensberichten
Brief an Minister zu länderspezifischen Unternehmensberichten - Mangelnde Fortschritte bei den EU-Verhandlungen über den Vorschlag der Europäischen Kommission für eine öffentliche länderspezifische Berichterstattung (Meldungen)
18.06.2018 >
PM: Bundesregierung muss Blockade bei Steuertransparenz endlich beenden!
PM: Bundesregierung muss Blockade bei Steuertransparenz endlich beenden! - Das Netzwerk Steuergerechtigkeit, WEED und andere Organisationen fordern anlässlich des Deutsch-Französischen Ministertreffens öffentliche länderbezogene Berichterstattung von Konzernen (Meldungen)
18.06.2018 > Bundesregierung muss Blockade bei Steuertransparenz endlich beenden! - Deutsch-französisches Ministertreffen am 19. Juni 2018 (Presse)
02.05.2018 >
Studie: Unternehmensteuern in Deutschland Rechtliche Grauzonen und zivil gesellschaftliche Alternativen
Studie: Unternehmensteuern in Deutschland Rechtliche Grauzonen und zivil gesellschaftliche Alternativen - Gemeinsam mit Christoph Trautvetter und Silke Ötsch hat WEED-Referent Markus Henn die neue Studie für die Otto-Brenner-Stiftung gebschrieben. (Publikationen)
05.04.2018 >
Infoblatt: ÖPP-Flughafen in Dakar: Korruption durch Fraport?
Infoblatt: ÖPP-Flughafen in Dakar: Korruption durch Fraport? - Das Infoblatt zeigt, welche Probleme mit dem neuen ÖPP-Flughafen bestehen, der ursprünglich von der Fraport AG betrieben werden sollte. Heute laufen gegen Fraport Korruptionsermittlungen. (Meldungen)
05.04.2018 >
Infobrief: Automatischer Informationsaustausch über Finanzkonten
Infobrief: Automatischer Informationsaustausch über Finanzkonten - Der Informationsbrief beschreibt Stand und Perspektiven des seit 2017 erstmals praktizierten neuen internationalen Austauschs. (Publikationen)