Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Podiumsdiskussion: Cum-Ex: Der organisierte Griff in die Staatskasse - Was sind die Konsequenzen?

09.12.2019 | Öffentliche Podiumsdiskussion mit Bundesfinanzminister Scholz und Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Zivilgesellschaft und Strafverfolgungsbehörden am 9.12.2019 in Berlin

Mehr erfahren

Abendverantstaltung zu fairer IT an der TH Ulm

28.11.2019 | Technische Hochschule Ulm, ab 17:30 Uhr

Mehr erfahren



W&E Infobrief

Steueroasen / Schattenfinanzplätze

Entwicklungsländer verlieren Jahr für Jahr Gelder in dreistelliger Milliardenhöhe durch Kapitalflucht und Steuervermeidung. Auch Deutschland ist ein wichtiger Spieler im globalen Netz aus Geheimhaltung und Intransparenz. Doch Länder begünstigen nicht nur als Steueroasen, dass in anderen Ländern Steuereinnahmen verloren gehen. Sie bieten den Vermögenden, Unternehmen und Finanzinstituten auch die Möglichkeit, das Kapital der Regulierung zu entziehen und agieren also als Schattenfinanzplätze. Das hat unter anderem mit zur Finanzkrise geführt. Deshalb müssen Steueroasen und Schattenfinanzplätze geschlossen werden. Neben einer Reihe von Organisationen setzte sich insbesondere das internationale Tax Justice Network für mehr Steuergerechtigkeit ein. WEED ist außerdem aktives Mitglied im Netzwerk Steuergerechtigkeit.

Weitere Informationen:
- Präsentation zu Schattenfinanzplätzen.
- Übersicht zu politisch exponierten Personen und Deutschland
- Übersicht zur Steuervermeidung deutscher Großkonzerne

Aktuelle Meldungen:

Jahrgang: Neues
2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 Neues Alle
01.11.2019 >
Präsentation: Geldwäsche bei Immobilien in Deutschland
Präsentation: Geldwäsche bei Immobilien in Deutschland - Die Präsentation gibt einen Überblick über die mögliche Menge des in Immobilien gewaschenen Geldes und die unzureichende Bekämpfung des Problems. (Meldungen)
03.06.2019 >
Stellungnahme zum Geldwäschegesetz
Stellungnahme zum Geldwäschegesetz - Das Geldwäschegesetz muss wegen neuer EU-Vorgaben geändert werden. WEED hat gemeinsam mit anderen eine Stellungnahme zum Referentenentwurf für das neue Gesetz an das Finanzministerium gerichtet. (Meldungen)
23.05.2019 >
Unternehmensteuerreform: WEED bei n-tv
Unternehmensteuerreform: WEED bei n-tv - Steuervermeidung bleibt trotz einiger Reformen ein Problem, insbesondere bei der digitalen Wirtschaft. WEED kommentiert die Arbeit auf internationaler Ebene bei n-tv. (Meldungen)
16.05.2019 >
Transparenzregister: Mit Open Data Geldwäsche bekämpfen
Transparenzregister: Mit Open Data Geldwäsche bekämpfen - WEED nahm teil an einer Podiumsdiskussion mit Heribert Hirte (CDU) und Lisa Paus (B90/Grüne), 14-16 Uhr, Hotel nhow, Stralauer Allee 3 (Friedrichshain) (Meldungen)
02.05.2019 >
Working Paper: How to Fight Excessive Tax Competition and Harmful Practices - The Case of Ecuador
Working Paper: How to Fight Excessive Tax Competition and Harmful Practices - The Case of Ecuador - Ecuador is an instructive case of a developing country that is vulnerable to excessive tax competition and the use of lowtax jurisdictions. In a series of reforms, Ecuador has tried to tackle tax havens and the abuse of double taxation agreements; it has also been active in global tax reform advocacy. In this case study, we outline the context and outcome of these changes, and draw conclusions for policy-makers. (Meldungen)
28.03.2019 >
Transparenzregister als Open Data bereitstellen
Transparenzregister als Open Data bereitstellen - Der offene Brief an Staatssekretär Dr. Kukies zur Umsetzung 5. EU-Geldwäscherichtlinie fordert, das Transparenzregister wirklich öffentlich und frei nutzbar zu machen. (Meldungen)
22.03.2019 >
Reform des Geldwäschegesetzes - Forderungen von WEED
Reform des Geldwäschegesetzes - Forderungen von WEED - Aufgrund neuen EU-Rechts muss das Geldwäschegesetz bis Anfang 2020 reformiert werden. WEED stellt sieben Hauptforderungen auf, die auch auf verschiedenen Ebenen des Finanzministeriums eingebracht werden. (Meldungen)
10.01.2019 >
Presentation
Presentation "Tax Havens and the Taxation of Transnational Corporations" - The presentation introduced into the debate on corporate tax avoidance and the solution brought forward historically and particularily in the last years. (Meldungen)
06.12.2018 >
Studie: Geldwäsche bei Immobilien in Deutschland
Studie: Geldwäsche bei Immobilien in Deutschland - Im Auftrag von Transparency International Deutschland hat WEED-Referent Markus Henn die Studie erstellt. Sie zeigt die Dringlichkeit des Problems und dass Maßnahmen nötig sind, es anzugehen, darunter strukturelle Ermittlungen und ein öffentliches Grundbuch. (Publikationen)
31.10.2018 >
Brief an Minister zu länderspezifischen Unternehmensberichten
Brief an Minister zu länderspezifischen Unternehmensberichten - Mangelnde Fortschritte bei den EU-Verhandlungen über den Vorschlag der Europäischen Kommission für eine öffentliche länderspezifische Berichterstattung (Meldungen)