Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Konferenz: "FAIRBESSER BERLIN! Sozial verantwortliche Beschaffung umsetzen"

06.11.2019 | Konferenz zum Abschluss der Kampagne "Berlin handel! Fair!" am 6. November 2019 im Haus der Demokratie und Menschenrechte.

Mehr erfahren

WEED-Vortrag zu Konfliktrohstoffen bei diesjähriger Infora-Tagung

26.09.2019 | Berlin, Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Mehr erfahren



W&E Infobrief

Finanzsystem und Steuergerechtigkeit

Schon lange arbeite WEED zum internationalen Finanzsystem. Nachdem lange die Schuldenkrise der Entwicklungsländer Thema war, stehen in den letzten Jahren die globalisierten Finanzmärkte im Vordergrund. Momentan werden insbesondere die Finanzkrise und ihre Folgen sowie Steuerflucht bearbeitet.

Finanzmärkte, also Märkte für Kredite, Währungen und Wertpapiere wie Anleihen, Aktien oder Derivate, spielen in der heutigen globalen Wirtschaft eine entscheidende und dominante Rolle. In den letzten Jahrzehnten wurden sie stark liberalisiert. Die Gefahren dessen sind spätestens seit der Finanzkrise jedem bewusst. Doch auch ohne die Krise nehmen Finanzmärkte vielfach schädlichen Einfluss, besonders in Entwicklungsländern.

Die Finanzmärkte müssen wieder stark begrenzt und reguliert werden. Sie sollen an erster Stelle die Möglichkeit bieten, Mittel für Realinvestitionen bereitzustellen. Banken müssen darauf ausgerichtet sein, Schattenbanken und -finanzplätze dürfen nicht existieren. Spekulation muss über Steuern und Verbote eingedämmt werden.

Weitere Informationen: Einführung in die Finanzmärkte (Präsentation).

Ansprechpartner:

Markus Henn, Tel. 030 - 275 82 249, markus.henn@weed-online.org

Aktuelle Meldungen:

Jahrgang: 2019
...  2015 2016 2017 2018 2019 Neues Alle
01.11.2019 >
Präsentation: Geldwäsche bei Immobilien in Deutschland
Präsentation: Geldwäsche bei Immobilien in Deutschland - Die Präsentation gibt einen Überblick über die mögliche Menge des in Immobilien gewaschenen Geldes und die unzureichende Bekämpfung des Problems. (Meldungen)
10.09.2019 >
Konferenz: Risikogeschäft öffentlich-private Partnerschaften
Konferenz: Risikogeschäft öffentlich-private Partnerschaften - WEED und andere veranstalten die Konferenz, zu der unter anderem Gäste aus der Zivilgesellschaft von Indien und Mosambik sowie von Weltbank, KfW und Wissenschaft teilnehmen. (Meldungen)
03.06.2019 >
Stellungnahme zum Geldwäschegesetz
Stellungnahme zum Geldwäschegesetz - Das Geldwäschegesetz muss wegen neuer EU-Vorgaben geändert werden. WEED hat gemeinsam mit anderen eine Stellungnahme zum Referentenentwurf für das neue Gesetz an das Finanzministerium gerichtet. (Meldungen)
31.05.2019 >
Open Letter to UN:  We seek Commitments, not just more Principles
Open Letter to UN: We seek Commitments, not just more Principles - In the letter, coordinated by Banktrack, 45 civil society organisations seek rewrite of Principles for Responsible Banking of the United Nations Environmental Programme's Financie Initiatve (UNEP-FI) (Meldungen)
23.05.2019 >
Unternehmensteuerreform: WEED bei n-tv
Unternehmensteuerreform: WEED bei n-tv - Steuervermeidung bleibt trotz einiger Reformen ein Problem, insbesondere bei der digitalen Wirtschaft. WEED kommentiert die Arbeit auf internationaler Ebene bei n-tv. (Meldungen)
21.05.2019 >
Hintergrundpapier: Kapitalverkehrskontrollen
Hintergrundpapier: Kapitalverkehrskontrollen - Kavaljit Singh (Madhyam, Neu-Delhi) beschreibt die Funktionsweise von Kapitalverkehrskontrollen und analysiert ihre historische Anwendung sowie ihre Relevanz im Hinblick auf die Stabilität globaler Finanzmärkte, vor allem im Kontext der Finanzkrisen in jüngster Zeit. (Publikationen)
16.05.2019 >
Transparenzregister: Mit Open Data Geldwäsche bekämpfen
Transparenzregister: Mit Open Data Geldwäsche bekämpfen - WEED nahm teil an einer Podiumsdiskussion mit Heribert Hirte (CDU) und Lisa Paus (B90/Grüne), 14-16 Uhr, Hotel nhow, Stralauer Allee 3 (Friedrichshain) (Meldungen)
02.05.2019 >
Working Paper: How to Fight Excessive Tax Competition and Harmful Practices - The Case of Ecuador
Working Paper: How to Fight Excessive Tax Competition and Harmful Practices - The Case of Ecuador - Ecuador is an instructive case of a developing country that is vulnerable to excessive tax competition and the use of lowtax jurisdictions. In a series of reforms, Ecuador has tried to tackle tax havens and the abuse of double taxation agreements; it has also been active in global tax reform advocacy. In this case study, we outline the context and outcome of these changes, and draw conclusions for policy-makers. (Meldungen)
25.04.2019 >
Hintergrundpapier: Der Weltbank-Ratgeber zu öffentlich-privaten Partnerschaften:  Private über alles
Hintergrundpapier: Der Weltbank-Ratgeber zu öffentlich-privaten Partnerschaften: Private über alles - Das Papier stellt dar, wie die Weltbank mit ihrer Arbeit zu öffentlich-privaten Partnerschaften, konkret einem Ratgeber für die öffentliche Hand, die Interessen der Privaten vertritt. (Meldungen)
28.03.2019 >
Transparenzregister als Open Data bereitstellen
Transparenzregister als Open Data bereitstellen - Der offene Brief an Staatssekretär Dr. Kukies zur Umsetzung 5. EU-Geldwäscherichtlinie fordert, das Transparenzregister wirklich öffentlich und frei nutzbar zu machen. (Meldungen)
22.03.2019 >
Reform des Geldwäschegesetzes - Forderungen von WEED
Reform des Geldwäschegesetzes - Forderungen von WEED - Aufgrund neuen EU-Rechts muss das Geldwäschegesetz bis Anfang 2020 reformiert werden. WEED stellt sieben Hauptforderungen auf, die auch auf verschiedenen Ebenen des Finanzministeriums eingebracht werden. (Meldungen)
02.03.2019 >
Global financial North-South dependency revisited
Global financial North-South dependency revisited - The presentation held at Jena University gives some evidence on the current global financial relations between the North and the South. While China has now a remarkable new position, some important features are still prone to the North, particularly currency markets. (Meldungen)
10.01.2019 >
Presentation
Presentation "Tax Havens and the Taxation of Transnational Corporations" - The presentation introduced into the debate on corporate tax avoidance and the solution brought forward historically and particularily in the last years. (Meldungen)