Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Make IT fair: Auftakt zur Fairen Woche in Hamburg

14.09.2018 | WEED nimmt am 2. runden Tisch öffentliche Beschaffung in Hamburg teil: Freitag, 14.9., 10-12:30 Uhr

Mehr erfahren

WEED bei Tagung "Zwei Jahre Reform des Vergaberechts"

05.09.2018 | Berlin, 5. September 2018, 10 Uhr bis 17.15 Uhr

Mehr erfahren



W&E Infobrief

G20, IWF und Weltbank

Die G20 ("Gruppe der 20") wurde nach der Asienkrise als Austauschforum der Finanzminister von 20 Industrie- und Schwellenländern gegründet. Nach der Weltfinanzkrise 2008 etablierte sich die G20 auf der höchsten Regierungsebene als globales Krisenforum für Finanzreformen.

Der Internationale Währungsfonds (IWF) ist ein Kernelement der globalen Finanzarchitektur und spielt eine wichtige Rolle bei Regulierung und Schuldenmanagement. Zu seinen Aufgaben zählt, Kredite zum Ausgleich von Zahlungsbilanzdefiziten zu vergeben und die Internationalen Finanzmärkte zu stabilisieren. Die Kredite sind an so genannte Strukturanpassungsprogramme (SAP) gebunden. Die Entwicklungs- und Schwellenländer sind in den Institutionen unterrepräsentiert, da sich das Stimmrecht der Mitgliedsländer nach ihren finanziellen Einlagen richtet. WEED beobachtet und kritisiert die Arbeit des IWF und entwickelt Alternativen. Diese zielen explizit auf die Erneuerung seiner Aufgabenstellung und institutionellen Strukturen ab.

Die Weltbank ist einer der wichtigsten Akteure der Internationalen Entwicklungspolitik und -finanzierung. Über den Hebel der Strukturanpassungspolitik, durch ihre Leitlinien und Kreditvergabekriterien beeinflusst und prägt sie entscheidend nationale Entwicklungsstrategien und globale Entwicklungstendenzen. WEED hat es sich zum Ziel gesetzt, die politische Verantwortung der Bundesrepublik, die zu den fünf Hauptanteilseignern der Bank gehört und einen eigenen Exekutivdirektor stellt, stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu bringen und sich für eine politische wie institutionelle Reform der Weltbank einzusetzen.

Aktuelle Meldungen:

Jahrgang: 2015
...  2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 Neues Alle
14.12.2015 >
Newsletter
Newsletter "EU-Finanzreform" Dezember 2015 - Die 31. Ausgabe behandelt Bankenstrukturreformen, die Kapitalmarktunion, Steuervermeidung von Unternehmen, die Finanztransaktionssteuer und Nahrungsmittelspekulation. (Publikationen)
13.11.2015 >
Präsentation: Die Beschlüsse der G20 zu Finanzmärkten und Unternehmenssteuern
Präsentation: Die Beschlüsse der G20 zu Finanzmärkten und Unternehmenssteuern - Anlässlich des G20-Gipfels in Antalya am kommenden Wochenende gibt die Präsentation einen Überblick über die Vorarbeiten zu wichtigen Themen, die am Gipfel wohl nur noch abgesegnet werden. (Meldungen)
03.07.2015 >
Newsletter
Newsletter "EU-Finanzreform" Juli 2015 - Die 30. Ausgabe behandelt die Eurokrise, Steuerflucht von Unternehmen, die Bankenstrukturreform und die Finanztransaktionssteuer. (Publikationen)
24.06.2015 >
Positionspapier: Preventing the next financial and debt crisis
Positionspapier: Preventing the next financial and debt crisis - Um die Finanzminister/innen der G20 auf aktuelle Probleme im Finanzsystem aufmerksam zu machen, hat WEED mit anderen Organisationen ein Positionspapier an die Finanzminister/innen verschickt! (Meldungen)
22.06.2015 >
Petition für einen Schuldenerlass für Griechenland
Petition für einen Schuldenerlass für Griechenland - Griechenland benötigt einen Schuldenerlass! Mache deine Stimme stark und unterzeichne die Online-Petition! (Meldungen)
13.06.2015 >
WEED wird 25!
WEED wird 25! - Mitgliederversammlung und Diskussionsveranstaltung zum WEEDs 25. Jubiläum (Meldungen)
28.05.2015 >
Veranstaltung zu alten und neuen Staatsschuldenkrisen
Veranstaltung zu alten und neuen Staatsschuldenkrisen - Anlässlich des G7-Finanzministergipfels in Dresden diskutieren wir über die Verschuldung in Nord und Süd und Wege aus der Überschuldung. (Meldungen)
27.03.2015 >
Newsletter
Newsletter "EU-Finanzreform" März 2015 - Die 29. Ausgabe behandelt Schattenbanken, Griechenlandkrise, Bankenstrukturreform, Reform der Unternehmenssteuer und Kapitalmarktunion. (Publikationen)