Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Podiumsdiskussion: Cum-Ex: Der organisierte Griff in die Staatskasse - Was sind die Konsequenzen?

09.12.2019 | Öffentliche Podiumsdiskussion mit Bundesfinanzminister Scholz und Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Zivilgesellschaft und Strafverfolgungsbehörden am 9.12.2019 in Berlin

Mehr erfahren

Abendverantstaltung zu fairer IT an der TH Ulm

28.11.2019 | Technische Hochschule Ulm, ab 17:30 Uhr

Mehr erfahren



W&E Infobrief

Konferenzbericht: Keine Steuern - Keine Entwicklung

30.09.2016: Die Konferenz vom 18. Februar 2016 von Friedrich-Ebert-Stiftung, Netzwerk Steuergerechtigkeit und WEED erörterte Wege zur gerechten Besteuerung multinationaler Unternehmen - wichtige Beiträge und Vorschläge sind in dem Bericht dokumentiert.

   Konferenzbericht: Keine Steuern - Keine Entwicklung

Bis zu 220 Milliarden Euro - so die konservative Schätzung der OECD - gehen Staaten jährlich an Steuereinnahmen verloren, weil es multinationalen Konzernen gelingt, ihre Gewinne in Niedrig- oder Nullsteuer-Jurisdiktionen zu verschieben. Besonders hart trifft dies die Länder des globalen Südens, die abhängig von Unternehmenssteuern sind, weil es ihnen nicht möglich ist, diese Verluste durch die Besteuerung von Arbeit auszugleichen.

Die Konferenz versammelte Experten/innen aus Zivilgesellschaft, Regierung, internationalen Institutionen, um Wege aus dieser Situation zu finden.

Hier kostenlos bestellen.

Zugehörige Dateien:
keine_steuer_keine_entwicklung.pdfDownload (3686 kb)