Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Make IT fair: Auftakt zur Fairen Woche in Hamburg

14.09.2018 | WEED nimmt am 2. runden Tisch öffentliche Beschaffung in Hamburg teil: Freitag, 14.9., 10-12:30 Uhr

Mehr erfahren

WEED bei Tagung "Zwei Jahre Reform des Vergaberechts"

05.09.2018 | Berlin, 5. September 2018, 10 Uhr bis 17.15 Uhr

Mehr erfahren



W&E Infobrief

Neuerscheinung: Social Watch Report Deutschland 2007

12.10.2007: Würde und Menschenrechte bewahren - Das Recht auf soziale Sicherheit für alle verwirklichen

  

Seit 2001 legt Social Watch Deutschland/Forum Weltsozialgipfel - ein loser Zusammenschluss von 29 sozial- und entwicklungspolitischen Organisationen und Institutionen - einen Bericht zur sozialen und wirtschaftlichen Lage in der Welt vor. Dieser Bericht beruht teilweise auf der internationalen Ausgabe des Social Watch Report 2007, zum Teil versammelt er Aufsätze deutscher Autorinnen und Autoren aus der entwicklungs- und sozialpolitischen Praxis. Mit dieser Berichterstattung will Social Watch Deutschland/ Forum Weltsozialgipfel beitragen zur Überprüfung der Umsetzung von Beschlüssen wichtiger Weltkonferenzen, indem jeweils besondere Aspekte derselben beleuchtet werden.

Im Mittelpunkt des diesjährigen Social Watch Deutschland Reports steht das Recht auf soziale Sicherheit: Gerade angesichts verbreiteter Versuche, dieses Recht ökonomischen Sachzwängen unterzuordnen,muss mit Nachdruck daran erinnert werden, dass das Recht auf soziale Sicherheit seit der Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte im Jahre 1948 zum festen Menschenrechtskanon gehört. Dies am Vorabend des 60. Jahrestages der Verabschiedung der Menschenrechtserklärung ins öffentliche Gedächtnis zu rufen, ist wichtiger denn je.

Der siebte Social Watch Deutschland Report enthält neben Übersetzungen und Tabellen aus dem internationalen Report auch deutsche Originalbeiträge. Vorgelegt wird er von Social Watch Deutschland/Forum Weltsozialgipfel, einem Zusammenschluss von 28 entwicklungs- und sozialpolitischen Organisationen, kirchlichen Institutionen, politischen Stiftungen und Gewerkschaften. Von diesen zeichnen als Herausgeber des Berichtes:

  • Asienhaus Essen
  • Aktion "Brot für die Welt"
  • Caritas International
  • DGB-Bildungswerk
  • Evangelischer Entwicklungsdienst
  • Friedrich-Ebert-Stiftung
  • Global Policy Forum Europe
  • IG Metall
  • Pax Christi
  • terre des hommes
  • WEED
  • Werkstatt Ökonomie
  • WOMNET

Aus dem Inhalt:

  • Soziale Sicherung weltweit. Mit Beiträgen von Roberto Bissio, Christian Curtis, Klaus Heidel, Antonio Tricarico, Aldo Caliari, Fernando Cardim de Carvalho, Ziad Abdel Samad, Diana Zeidan, Susanne Paul, Alischa Kugel, Christa Wichterich, Hildegard Hagemann, John Christensen, Uwe Kerkow und Social Watch
  • Soziale Sicherung auf dem Weg in den Instrumentenkasten der Entwicklungszusammenarbeit. Mit Beiträgen von Peter Lanzet, Verena Vandamme, Mechthild Schirmer, Rolf Künnemann, Rosalie Stolz, Christa Wichterich und Sonja Weinreich
  • Soziale Sicherheit in Deutschland. Mit Beiträgen von Ingo Nürnberger, Wilfried Kurtzke, Thomas Poreski, Manuel Emmler und Heide Mertens

Schutzgebühr: 2 Euro zzgl. Versandkosten (2 Euro innerhalb Deutschland).

Der Report kann bestellt werden unter: www.weed-online.org/publikationen/bestellung/index.html oder hier als pdf heruntergeladen werden.

Zugehörige Dateien:
Social Watch 2007.pdfDownload (1479 kb)