Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Konferenz: "FAIRBESSER BERLIN! Sozial verantwortliche Beschaffung umsetzen"

06.11.2019 | Konferenz zum Abschluss der Kampagne "Berlin handel! Fair!" am 6. November 2019 im Haus der Demokratie und Menschenrechte.

Mehr erfahren

WEED-Vortrag zu Konfliktrohstoffen bei diesjähriger Infora-Tagung

26.09.2019 | Berlin, Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Mehr erfahren



W&E Infobrief

Ratingregulierung geht in die 3. Runde - Die neue EU-Ratingverordnung

21.05.2013: Der Artikel geht kritisch auf die vor kurzem endgültig beschlossene Reform der Verordnung ein und zeigt, dass sie in wichtigen Punkten verwässert wurde.

   Ratingregulierung geht in die 3. Runde - Die neue EU-Ratingverordnung

Der vorliegende Artikel von Karl-Heinz Bächstädt (Rating & Risk) und Markus Henn (WEED) knüpft an den Beitrag der beiden Autoren "Greift die EU bei Rating- agenturen durch? Kritische Würdigung der Vorschläge der EU-Kommission zur Regulierung der Ratingagenturen" an und zeigt auf, inwieweit sich die EU-Kommission mit ihren Vorschlägen vom November 2011 durchsetzen konnte.

Es zeigt sich, dass im Bereich der Rotation von Ratings, der Ratingmethoden und der Haftung zentrale Abschwächungen stattfanden. Allerdings wird es dennoch einige wichtige neue Regeln geben, besonders zur Reduzierung der Bezugnahme auf Ratings, zur Transparenz und zu Länderratings.

Zugehörige Dateien:
Ratingregulierung_EU_Dritte_Runde.pdfDownload (2341 kb)

Personen:
>Markus Henn