Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Make IT fair: Auftakt zur Fairen Woche in Hamburg

14.09.2018 | WEED nimmt am 2. runden Tisch öffentliche Beschaffung in Hamburg teil: Freitag, 14.9., 10-12:30 Uhr

Mehr erfahren

WEED bei Tagung "Zwei Jahre Reform des Vergaberechts"

05.09.2018 | Berlin, 5. September 2018, 10 Uhr bis 17.15 Uhr

Mehr erfahren



W&E Infobrief

Die gefährlichsten Finanzprodukte Europas

22.03.2013: Die Zivilgesellschaft hat die gefährlichsten Finanzprodukte gewählt: die unrühmlichen Gewinner sind Spekulationen auf Nahrungsmittelpreise und auf Staatsanleihen von Nicht-EU-Ländern.

   Die gefährlichsten Finanzprodukte Europas

Aus einer Vorauswahl durch eine Expertenjury haben knapp 2.000 TeilnehmerInnen die beiden gefährlichsten Finanzprodukte gewählt: in der Kategorie "Produkte, die Verbraucher oder Investoren schädigen" gewannen ungedeckte Leerverkäufe von CDS für Staatsanleihen aus Schwellenländern. In der Kategorie "Produkte, die die Umwelt, die Armen oder Dritte schädigen" dürfen sich Nahrungsmittelfonds als die unrühmlichen Gewinner bezeichnen.

Es soll nun ein Gespräch mit der Europäischen Finanzaufsicht stattfinden, in dem über ein Verbot der beiden Produkte diskutiert wird.

Homepage Die gefährlichsten Finanzprodukte Europas