Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Elektromobilität mit Nebenwirkungen - Folgen des Lithiumabbaus in Bolivien, 29.06.22

16.06.2022 | Am Beispiel des Lithiumabbaus in Bolivien werden die globalen Auswirkungen unseres Rohstoffhungers diskutiert. Online-Veranstaltung von 19.00 - 20.30 Uhr

Mehr erfahren

Web-Seminar am 21.06.2022 "Foulspiel mit System"

23.05.2022 | Katar Fußball-WM 2022: Menschenrechte & Globale Gerechtigkeit im Sport. Online-Veranstaltung von 18:30 bis 20:00 Uhr.

Mehr erfahren



Wegweiser für einen sozial und ökologisch verantwortlichen Einkauf der Berliner Bezirke

19.01.2017: Der Wegweiser für Initiativen, politisch Verantwortliche und Interessierte in den Berliner Bezirken bietet Orientierung und Anregungen, wie sie sich für einen verantwortlichen Einkauf in Berlin einsetzen können.

   Wegweiser für einen sozial und ökologisch verantwortlichen Einkauf der Berliner Bezirke

Mit mindestens 350 Milliarden € Beschaffungsvolumen pro Jahr gehört die öffentliche Hand zu den wichtigsten Auftraggebern in Deutschland und kann somit auf den Beschaffungsmarkt einen gewichtigen Einfluss ausüben. Berlin kauft jährlich etwa im Wert von 4 - 5 Mrd. € Waren, Liefer- und Dienstleistungen ein.

Für einen erheblichen Teil (schätzungsweise 60%) des öffentlichen Einkaufs sind die Berliner Bezirke verantwortlich. Somit können diese ihre Marktmacht nutzen, um bei Vergaben Nachhaltige Entwicklung umzusetzen und Umweltschutz und faire Arbeitsbedingungen zu berücksichtigen.

Dieser Wegweiser richtet sich insbesondere an Steuerungsgruppen von Fair Trade Town Initiativen in Berlin, soll aber auch politisch Verantwortlichen und Interessierten in den Bezirken Orientierung und Anregungen bieten, wie sie sich für einen verantwortlichen Einkauf einsetzen können.

Hier gehts zum Wegweiser.