Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Online-Fachgespräch am 30.11.2021 "Automobilindustrie in der Pflicht: Sorgfaltspflichten zwischen politischen Anforderungen und unternehmerischer Praxis"

29.11.2021 | INKOTA, WEED, PowerShift, Brot für Alle und Fastenopfer laden ein zur Diskussion mit Vertreter*innen aus Industrie, Politik und Zivilgesellschaft über die anstehenden Herausforderungen und gesetzgeberischen Prozesse wie die Sorgfaltspflichtenregulierungen und die Batterienregulierung auf EU-Ebene

Mehr erfahren

Filmdiskussion: "Welcome to Sodom" am 25.11.2021 im Multikulturellen Centrum Templin

24.11.2021 | Die Beobachtung des Alltags einer ghanaischen Elektroschrottdeponie zeigt das Bild eines tödlichen Ortes am unteren Ende der globalen Wertschöpfungskette. Allerdings nimmt der Film eine nicht-europäische Perspektive ein und verleiht den Bewohnern eine Stimme. Dabei entpuppt sich die dystopisch anmutende "Hölle auf Erden" auf überraschende und empathische Weise gleichzeitig als Ort voller Perspektiven, Lebensfreude und unglaublicher Kreativität.[<
>] Nach dem Film lädt Anton Pieper von WEED zu einer interaktiven Reflektion zum Thema Elektroschrott ein.

Mehr erfahren



Sonstige

Jahrgang: Neues
...  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 Neues Alle
23.08.2021 >
Wir unterstützen den Bündnisaufruf von LobbyControl für mehr Lobbytransparenz!
Wir unterstützen den Bündnisaufruf von LobbyControl für mehr Lobbytransparenz! - WEED schließt sich dem Bündnisaufruf von LobbyControl an. Gemeinsam mit über 50 anderen Organisationen fordern wir einen Lobby-Fußabdruck für alle Gesetze, die Reform und Begrenzung der Parteienfinanzierung und die Offenlegung aller Lobbykontakte der deutschen Bundesregierung. (Meldungen)
25.11.2020 > Stellungnahme aus der Zivilgesellschaft anlässlich des NAP-Branchendialogs Automobil - Im Nationalen Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte (NAP) sieht die Bundesregierung vor, mithilfe von "Multi-Stakeholder-Foren" branchenspezifische Handlungsanleitungen und Best-Practice-Beispiele zu menschenrechtlichen und umweltbezogenen Sorgfaltspflichten für deutsche Risikobranchen zu erarbeiten. WEED und weitere unterstützende zivilgesellschaftliche Organisationen erwarten vom Dialogprozess die Entwicklung konkreter Lösungsansätze für bekannte Herausforderungen in der Umsetzung men-schenrechtlicher und umweltbezogener Sorgfaltspflichten. (Publikationen)
13.08.2020 >
Studie
Studie "Natursteine aus verantwortlichen Lieferketten” - Studie zu Natursteinbeschaffung in Berlin, Baden Württemberg und Deutschland sowie zur Beschaffung von Grabsteinen (Publikationen)
23.06.2020 >
WEED Jahresbericht 2019
WEED Jahresbericht 2019 - Der WEED Rechenschaftsbericht 2019 ist da! (Publikationen)
02.04.2018 > Schulung: Sozialgerechter öffentlicher Einkauf in der Praxis - Berlin, 9.10.2018: In dieser Schulung an der VAK Berlin erfahren interessierte Beschaffungsverantwortliche, wie sozialgerechter Einkauf praktisch umgesetzt werden kann. (Meldungen)
14.04.2016 >
WeltWeitWissen Kongress: Auszeichnung für
WeltWeitWissen Kongress: Auszeichnung für "Die HANDY-Connection" - Das WEED Projekt "Die HANDY-Connection", in dessen Rahmen wir entwicklungspolitische Detektivtouren mit Schüler/innen zu Produktionsbedingungen von Smartphones und Elektroschrott durchführen, wurde vom Eine Welt Netz NRW ausgezeichnet! (Presse)
25.01.2016 >
Illegitime Finanzströme - Made in Germany?
Illegitime Finanzströme - Made in Germany? - WEED, das Netzwerk Steuergerechtigkeit und die Friedrich-Ebert-Stiftung laden Sie herzlich zu einer Podiumsdiskussion am 17. Februar 2016 ein. (Meldungen)
18.01.2016 >
Europaparlament stimmt über TiSA ab
Europaparlament stimmt über TiSA ab - Heute stimmt der Handelsausschuss über das Dienstleistungsabkommen TiSA ab. WEED, PowerShift und das Forum Umwelt und Entwicklung haben dazu einen offenen Brief mit Empfehlungen verfasst. (Meldungen)
21.12.2015 >
Petition: Sofortige Freilassung chinesischer ArbeitsrechtsaktivistInnen!
Petition: Sofortige Freilassung chinesischer ArbeitsrechtsaktivistInnen! - Mindestens vier ArbeitsrechtsktivistInnen befinden sich nach einer Razzia gegen Arbeitsrechtsorganisationen in Haft. Die chinesische Regierung soll sie freilassen. (Meldungen)
17.11.2015 > NGO statement on TiSA negotiations - NGOs have signed a joint statement calling for a halt of TiSA negotiations. They demand more transparency and accountability. (Meldungen)