Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Podiumsdiskussion: Cum-Ex: Der organisierte Griff in die Staatskasse - Was sind die Konsequenzen?

09.12.2019 | Öffentliche Podiumsdiskussion mit Bundesfinanzminister Scholz und Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Zivilgesellschaft und Strafverfolgungsbehörden am 9.12.2019 in Berlin

Mehr erfahren

Abendverantstaltung zu fairer IT an der TH Ulm

28.11.2019 | Technische Hochschule Ulm, ab 17:30 Uhr

Mehr erfahren



W&E Infobrief

WEED-Factsheets zum G8-Gipfel in Heiligendamm erschienen

31.05.2007: Anlässlich des G8 Gipfels hat WEED Factsheets zu ausgewählten Gipfelthemen erstellt. WEED will damit kurz und prägnant über wesentliche Themen des G8-Gipfels informieren und eine kritische Analyse geben.

  

Das Factsheet zur Afrikapolitik der G8, "Der Gipfel leerer Versprechungen - Die Afrikapolitik der G8", gemeinsam von terre des hommes und WEED herausgegeben, erläutert die doppelzüngige Afrika-Politik der G8. Während die Bundesregierung betont, vom Gipfel müsse eine "positive Botschaft des Vertrauens in die Zukunft Afrikas" ausgehen, sind die Afrikanischen Staaten mit der Realität kapitalistischer Profitinteressen konfrontiert. In einer Chronik der bisherigen Afrika-Politik der G8 werden zudem die leeren Versprechungen der G8-Schuldenerlassinitiativen, Entwicklungshilfezusagen und der Handelsliberalisierung analysiert.


  
Das Factsheet "Hedge-Fonds, Inkarnation des Raubtierkapitalismus" beleuchtet die Funktionsweise von Hedge-Fonds und begründet, wie sie durch ihren spekulativen und unvorhersehbaren Charakter das globale Wirtschaftssystem gefährden können. Hierbei werden die sozialen, ökologischen und beschäftigungspolitischen Gefahren hervorgehoben, die durch diesen neuen Typus kapitalistischer Inwertsetzung entstehen.




WEED-Ansprechpartner während des G8 in Heiligendamm:


Zugehörige Dateien:
Hedge-Fonds - Inkarnation des RaubtierkapitalismusDownload (104 kb)
Der Gipfel der leeren Versprechungen - Die Afrikapolitik der G8Download (135 kb)