Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Transparenzregister: Mit Open Data Geldwäsche bekämpfen

16.05.2019 | WEED nimmt teil an einer Podiumsdiskussion mit Heribert Hirte (CDU), Jens Zimmermann (SPD) und Lisa Paus (B90/Grüne), 14-16 Uhr, Hotel nhow, Stralauer Allee 3 (Friedrichshain)

Mehr erfahren

Rückblick auf Veranstaltung "Rohstoffhunger - Rohstofffluch?"

25.03.2019 | Berlin: Veranstaltung zu Rohstoffen in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung

Mehr erfahren



W&E Infobrief

Neue Broschüre: Schuldenreport 2004

04.10.2004: Die Entwicklungsblockade. Finanzmärkte und Verschuldung. Fakten - Analysen - Alternativen

  
 

Schuldenreport 2004

Zwölf AutorInnen analysieren die Nord-Süd-Finanzbeziehungen aus entwicklungspolitischer Sicht. Der Report enthält statistisches Material zur Schuldenentwicklung und unterstreicht die Notwendigkeit neuer Initiativen.

Während IWF und Weltbank, deren Herbsttagung am 4./5. Oktober 2004 in Washington stattfand, private Kapitalflüsse als Mittel der Entwicklungsfinanzierung vertreten, zeigt der WEED-Schuldenreport etwa, dass sich diese auf eine Gruppe von Schwellenländern konzentrieren. Denn schließlich geht es um die größtmögliche Rendite, nicht um Armutsbekämpfung. Die absolute Armut (weniger als ein US$ pro Tag) hat in Subsahara-Afrika, den arabischen Staaten, in Mittel- und Osteuropa sowie in der ehemaligen Sowjetunion sogar wieder zugenommen.

In der Diskussion um Reformprozesse und Alternativen bewertet der Schuldenreport u.a. das Entschuldungsverfahren im Rahmen der HIPC-Initiative (Highly Indebted Poor Countries/ Hochverschuldete arme Länder) und setzt sich mit Basel II, einem Anfang Juli 2004 beschlossenem Regelwerk zur Bankenaufsicht, auseinander. Neben dem weiterhin aktuellen Instrument der Kapitalverkehrskontrollen wird das wechselkurspolitische Konzept des Managed Floating vorgestellt. Der Report schließt mit einem Serviceteil.

Aus dem Inhalt:

  1. Licht am Ende des Tunnels? Haupttrends der Nord-Süd-Finanzbeziehungen 2002/2003 (Peter Wahl)
  2. Die finanzielle Repression von Ökonomie und Gesellschaft (Elmar Altvater)
  3. Fünf Jahre danach. Eine Bilanz der HIPC-Initiative (Romily Greenhill)
  4. Gender-Perspektive auf Kapitalflüsse und deren realwirtschaftliche Auswirkungen (Brigitte Young)
  5. Entschuldung: Perspektiven (Jürgen Kaiser)
  6. Zum Post-Monterrey-Prozess. Entwicklungsfinanzierung und Mitsprache der Entwicklungsländer (Martin Köhler)
  7. Als Tiger gesprungen, ... Deutschlands Rolle als Gläubiger (Ann Kathrin Schneider)
  8. Argentinien - Staatsbankrott nach IWF-Rezept (Lydia Krüger)
  9. Währungskrisen, Bankenkrisen und Basel II (Martina Metzger)
  10. Kapitalverkehrskontrollen (Ute Straub)
  11. Die Wiederentdeckung des Dritten Wegs. Managed Floating - Instrument für Schwachwährungsländer (Isabel Lipke)
  12. Kostspielige Sicherheitsmaßnahmen. Devisenreserven gegen die Stabilitätsrisiken globalisierter Finanzmärkte (Simon Wolf)

Sie können den Report kostenlos als PDF downloaden.

Zugehörige Dateien:
Schuldenreport2004.pdfDownload (2591 kb)

Personen:
>Peter Wahl