Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Fachkonferenz "Natursteine aus verantwortlichen Lieferketten"

15.09.2020 | Die 1. bundesweite Fachkonferenz für sozial verantwortliche Naturstein-Beschaffung von WEED und der Werkstatt Ökonomie wird aufgrund der aktuellen Lage auf den 15./16.09.2020 verschoben!

Mehr erfahren

Unterschriftenübergabe: Gesetzlicher Rahmen für Wirtschaft & Menschenrechte

09.09.2020 | Zusammen mit den Bündnispartner*innen der Initiative Lieferkettengesetz haben wir heute mehr als 222.222 Unterschriften für ein verbindliches Lieferkettengesetz an die Minister Schulze und Heil übergeben.

Mehr erfahren



W&E Infobrief

Publikationen

Jahrgang: 2003
...  1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 ... Neues Alle
16.12.2003 > W&E 11-12/2003: Alternativen der EU-Wirtschaftspolitik + Europäisches Sozialforum + FTAA à la carte + GATS + Mainstreaming statt Kohärenz - Als die EU-Politiker kurz vor dem Scheitern des Verfassungsgipfels Mitte Dezember noch ein neues Wachstums- und Infrastrukturprogramm auf den Weg brachten, erhielten sie Beifall von ungewohnter Seite...
15.12.2003 > W&E-Sonderdienst Nr. 7/2003: Die WTO nach Cancún + G21 + LDCs - Handelspolitik zwischen Globalismus und Regionalismus (VI): Die Zukunft der WTO nach Cancún +++ G21 im Fadenkreuz +++ LDCs im WTO-Prozeß
13.11.2003 > Das Konzept der Schuldentragfähigkeit - Das Konzept der Schuldentragfähigkeit gewinnt immer mehr an Bedeutung. Bisher fand die Definition hauptsächlich im Rahmen der HIPC Initiative Verwendung. Nach dem Beschluss der G8 Finanzminister in Evian vom Frühjahr 2003 soll Schuldentragfähigkeit nach der Definition von IWF und Weltbank in Zukunft auch als Ziel für Schuldenreduktionen des Pariser Clubs gelten. Auch bei einem Insolvenzverfahren für Staaten wäre die Definition von Schuldentragfähigkeit entscheidend für die Berechnung der Höhe von Schuldenerlassen.
13.11.2003 > Between poverty reduction and macroeconomic stability - PRS - Structural adjustment under a new name?
03.11.2003 > "Zauberformel PPP" - "Entwicklungspartnerschaften" mit der Privatwirtschaft - Ausmaß - Risiken - Konsequenzen
23.10.2003 > W&E 10/2003: Weltkonjunktur im Schneckentempo +++ Kirchner und der IWF +++ Zauberformel PPP - Der aktuelle Zyklus ist hochgradig untypisch. Die Erholung der Weltwirtschaft verläuft langsamer als jemals zuvor...
22.10.2003 > Stillstand oder Fortschritt? - Eine kritische Bewertung nach einem Jahr Verhandlungen zwischen der EU und den AKP-Staaten über neue Freihandelsabkommen
19.10.2003 > The EU Draft Constitution & proposed changes with regard to the Common Commercial Policy - Kurze englischsprachige Information zu vorgeschlagenen Veränderungen der handelspolitischen Kompetenzaufteilung in der EU im Rahmen des gegenwärtigen EU-Verfassungsdiskussion
15.10.2003 > Rollenspiel WTO - Das Rollenspiel bietet die Möglichkeit, die Positionen der wichtigsten Akteure sowie den Verhandlungsablauf in der WTO nachzuvollziehen.
15.10.2003 > Mustervortrag Investitionsverhandlungen in der WTO - Ein Internationales Investitionsabkommen im Rahmen der WTO? Positionen und Hintergründe aus entwicklungspolitischer Sicht.
10.10.2003 > Panacea PPP - Public Private Partnerships in German Development Co-operation - Executive Summary of a WEED working paper
02.10.2003 > W&E-Sonderdienst Nr. 6/2003: Cancún als Wendepunkt? Dämpfer für die Arroganz der Mächtigen - Alle politischen Lager haben ihre Kassandrarufer. Während die Anhänger des Ultraliberalismus das Ende des "freien Welthandels" prophezeiten, beschwor so mancher Kritiker die WTO als neoliberale Dampfwalze. Die Welt nach Cancún sieht anders aus ...
19.09.2003 > W&E Infobrief Ausgabe 9/2003: Auslandinvestitionen +++ Kohärenz für wen? +++ Globalisierung und Hegemonie -
12.09.2003 >
Anti-WTO-Protest in Cancun, 13.9.03
Die Investitionsverhandlungen in der WTO - Machtpolitik - Interessen - Akteure - Paper von Alexis Passadakis, freier Mitarbeiter von WEED
10.09.2003 > W&E-Sonderdienst Nr. 5/2003 -
09.09.2003 > Finanzdienstleistungen in der WTO: Lizenz zum Kassieren? - Eine zivilgesellschaftliche Kritik der Liberalisierung von Finanzdienstleistungen im Rahmen der GATS-Verhandlungen
Autorinnen: Isabel Lipke, Myriam Vander Stichele
44 Seiten, September 2003
05.09.2003 > Financial Services in the WTO: A License to Cash In? - Working Paper by Isabel Lipke and Myriam Vander Stichele
03.09.2003 > Öffentliche Aufgaben unter Liberalisierungsdruck - Paper von Thomas Fritz & Peter Fuchs, aus der Reihe Global Issue der Heinrich-Böll-Stiftung, erschienen in englisch, deutsch und spanisch
03.09.2003 > Mythen in Cancún - Artikel von Pia Eberhardt erschienen in der Ausgabe 09/2003 der "Blätter für deutsche und internationale Politik"
02.09.2003 > Investitionsverhandlungen in der WTO als Agenda des Nordens: "Hört auf unsere Worte, vergesst unsere Taten!" - von Ha-Joon Chang (Universität Cambridge) und Duncan Green (CAFOD); Herausgeber: WEED & Germanwatch, Bonn/Berlin 2003
01.09.2003 > Die Regeln der Reichen - Handels- und Investitionspolitischer Report 2003 - Herausgegeben von WEED
25.08.2003 > BMZ-Studie: Tobin Steuer ist machbar - Erfolg für Globalisierungskritiker - Spahn Steuer - Diverses
23.08.2003 > WEED-Studie: Finanzmärkte und Entwicklung - Gemeinschaftsstudie mehrerer Autoren, 172 Seiten, Dezember 2002
11.08.2003 > Wessen Entwicklungsagenda? Eine Analyse der GATS-Forderungen der Europäischen Union - Hrsg. von WEED, der Aktion "Brot für die Welt" und dem Evangelischen Entwicklungsdienst (EED)
25.07.2003 > Evian Terms? No Terms! - Flexibilisierung im Pariser Club
15.07.2003 > Die Grenzen der Freiwilligkeit - Handlungsmöglichkeiten und Erfahrungen von NGOs und Gewerkschaften bei der Anwendung freiwilliger Selbstverpflichtungen der Wirtschaft
07.07.2003 > Auf dem Weg nach Cancun - Keine Spur von Entwicklungsrunde in den Welthandelsgesprächen - Kurz und knapp alles Wichtige zu den Fragen: Worum geht es in der laufenden Welthandelsrunde? Welche Themen bestimmen die WTO-Debatte im Vorfeld der 5. WTO-Ministerkonferenz von Cancún? Welche Akteure vertreten welche Positionen?
01.07.2003 > In welcher Währung wird das Öl bezahlt? Vor einem neuen Währungskrieg? - Die Währungsgeschichte seit der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts läßt sich in drei große Etappen einteilen: Der Hegemonie des US-Dollars als einziger Weltwährung während des Fixkurssystems von Bretton Woods bis 1973 folgt die Konkurrenz vieler Währungen im System flexibler Kurse von etwa 1973 bis 1999. Um die Jahrhundertwende wird der Euro etabliert. Dies war ein entscheidender Schritt vom multipolaren zu einem bipolaren Währungssystem. Inzwischen geht es nicht mehr nur um die Vorherrschaft als Handels-, Anlage- und Reservewährung, sondern auch darum, in welcher Währung die Ölrechnung ausgestellt wird. Von Elmar Altvater.
01.07.2003 > W & E Infobrief Ausgabe 7-8/2003 -
01.07.2003 > Social Watch Report Deutschland 2003 - Die Armen und der Markt
10.06.2003 > Regionalisierung unter neoliberalem Vorzeichen? Die polit-ökonomische Geographie der EU-Handelspolitik - Sonderdienst des Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung (3/03)
02.06.2003 > Rhetorik und Realität: Die Ankündigungen der G-8 und was daraus geworden ist - G-8-Gipfel in Evian 2003
01.06.2003 > Die neue Dominanz der USA: Imperiale Regulation statt Global Governance? - Seit dem 11. September 2001 ist ein Begriff aus den Amtsstuben der Regierungen - und ganz besonders aus dem Weißen Haus - schlagartig und fast völlig verschwunden: Global Governance. Indem die Vereinigten Staaten die diplomatische Agenda auf strategische und militärische Fragen umorientiert haben, wurde zweifellos auch die Regulationsweise des globalen Kapitalismus modifiziert. Von Mick Dunford, Jean-Christophe Graz, Ronen Palan und Kees van der Pijl.
01.06.2003 > W&E Infobrief Ausgabe 6/2003 -
21.05.2003 > HIPC Aktuell - Hintergrundinformation - Stand: Mai 2003
16.05.2003 > Did the G8 drop the debt - Neuer Report über Schulden und G8 in englischer Sprache
01.05.2003 > Finanzflüsse zwischen Nord und Süd: Der Süden erneut als Nettokapitalexporteur - In den letzten Jahren hat das Muster der Finanzbeziehungen zwischen Nord und Süd einen grundlegenden Wandel erfahren. Seit ihrem Höhenflug Mitte der 1990er Jahre haben die verschuldungsrelevanten Finanzflüsse von Nord nach Süd kontinuierlich abgenommen. Auf den internationalen Kredit- und Bondmärkten fand sich die Dritte Welt 2001 und 2002 erneut in der Position des Nettokapitalexporteurs wieder. Die neue Konstellation in den Kapitalbeziehungen zwischen Nord und Süd analysiert Rainer Falk.
01.05.2003 > W&E Infobrief Ausgabe 5/2003 -
01.05.2003 > Ein MAI in der WTO? Die WTO und Investitionsregeln - Artikel von Peter Fuchs aus dem WTO-Dossier der Zeitschrift "ila", Nr. 265/Mai 2003; PDF-Datei zum Herunterladen (17 KB)
01.05.2003 > Wer soll das bezahlen? Was illegitime Schulden sind und wie sie gestrichen werden können - Info-Faltblatt (2-seitig) von Erlassjahr.de.
12.04.2003 > Der SDRM geht - die Probleme bleiben - Kommentar von Jürgen Kaiser (erlassjahr.de)
01.04.2003 > Auslandsinvestitionen und Unternehmensverantwortung zwischen ökonomischer Liberalisierung und sozial-ökologischer Regulierung - Perspektiven und Strategien von NGOs und Gewerkschaften
01.04.2003 > Den Armen eine Stimme geben? Die IFIs verteidigen ihr Demokratiedefizit - Beitrag von Ann-Kathrin Schneider in W&E 03-04/2003
21.03.2003 > Ein multilaterales Investitionsabkommen in der WTO? - Tagungsbericht zu einer NGO-Konferenz über die drohenden Investitionsverhandlungen in der WTO, Genf, 18.-21. März 2003 von Jan Ceyssens
01.03.2003 > W&E Infobrief Ausgabe 3-4/2003 -
01.03.2003 > Sechs Monate vor Cancún: Wohlfeile Reden statt Entwicklungsrunde - Artikel von Peter Fuchs aus dem Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung (3-4/03)
25.02.2003 > Negotiations on new ACP-EU trade - NGO-Brief an Pascal Lamy aus Anlass des 4. Treffens der EU-AKP Handelsminister in St. Lucia
25.02.2003 > Die letzte Grenze. GATS: Die Dienstleistungsverhandlungen in der WTO. Sachstand, Probleme, Alternativen - Eine kritische Einführung von Thomas Fritz
19.02.2003 > Zur Diskussion um ein Faires und transparentes Schiedsverfahren (FTAP) - Internationale Szene - Diskussion in Deutschland - Kampagnen/NRO-Vernetzung
01.02.2003 > W&E Infobrief Ausgabe 2/2003 - Internationale Entwicklungsfinanzierung: Ein Millenniumfonds für die Millenniumziele? +++ Neue Konditionalitätsleitlinien beim IWF: Unverzichtbar oder unbrauchbar? +++ Drittes Weltsozialforum in Porto Alegre: Motivationsschub für die Bewegung
01.02.2003 > Drittes Weltsozialforum in Porto Alegre: Motivationsschub für die Bewegung - In der Berichterstattung über das jüngste Weltsozialforum (WSF) betonten die einen die gewachsene politische Reife der weltweiten Bewegung für globale Gerechtigkeit. Andere hoben hervor, daß eher plakative Großveranstaltungen die Qualität des Diskurses über Alternativen zur neoliberalen Globalisierung beeinträchtigen. Ingrid Spiller hält den zuweilen schon begonnenen Abgesang auf das Forum für verfrüht und betont in ihrem Bericht für W&E die Motivationskraft, die von Porto Alegre ausgeht.
01.02.2003 > Die schuldenerzeugende Wirkung von Handel: Zur Rolle der Exportkreditversicherungen aus der Schuldenkrise - Beitrag von Heike Drillisch im Schuldenreport 2003, 5 Seiten, 272 KB
01.02.2003 > Neue Konditionalitätsleitlinien beim IWF: Unverzichtbar oder unbrauchbar? - Beitrag von Vivian Collingwood in W&E 02/2003
21.01.2003 > Fact-Sheets zur Außenwirtschaftsförderung - pdf-Dateien zum Download
01.01.2003 > BMZ und NGOs: Gleichlaufende Agenden - Zu Beginn der neuen Legislaturperiode haben sich die deutschen Nichtregierungsorganisationen (NGOs) und das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) mit Agenden positioniert, die viele Ähnlichkeiten aufweisen. Schon der neue Koalitionsvertrag las sich wie ein Forderungskatalog der NGO-Community - ein stark verwässerter zwar, aber die deklarierte Reiserichtung ist dieselbe. Die aktuelle Konstellation analysiert Rainer Falk.
01.01.2003 > W&E Infobrief Ausgabe 1/2003 - BMZ und NGOs: Gleichlaufende Agenden +++ Entwicklungshilfe à la Bush: Kauft amerikanisch! +++ Gegen die Zerstörung von Vielfalt: Viele andere Asien sind möglich
01.01.2003 > Augenzeugenbericht des Journalisten Yi Ming - Human Rights Dammed Off at Three Gorges: veröffentlicht vom International Rivers Network in Zusammenarbeit mit weed, urgewald, Erklärung von Bern, Halifax Initiative.