Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Elektromobilität mit Nebenwirkungen - Folgen des Lithiumabbaus in Bolivien, 29.06.22

16.06.2022 | Am Beispiel des Lithiumabbaus in Bolivien werden die globalen Auswirkungen unseres Rohstoffhungers diskutiert. Online-Veranstaltung von 19.00 - 20.30 Uhr

Mehr erfahren

Web-Seminar am 21.06.2022 "Foulspiel mit System"

23.05.2022 | Katar Fußball-WM 2022: Menschenrechte & Globale Gerechtigkeit im Sport. Online-Veranstaltung von 18:30 bis 20:00 Uhr.

Mehr erfahren



Finanztransaktionssteuer nach der EU-Finanzministertagung

16.03.2012: Weg frei für Finanztransaktionssteuer in der Euro-Zone - WEED analysiert die Optionen zur Einführung der Steuer.

Finanztransaktionssteuer nach der EU-Finanzministertagung   

Die Tagung der EU-Finanzminister (ECOFIN) am 13. März hat große Medienaufmerksamkeit erregt. Überraschend waren die Ergebnisse jedoch nicht. Was sich spätestens seit dem Besuch des britischen Regierungschefs Cameron in Berlin im vergangenen Dezember abgezeichnet hatte, ist jetzt amtlich: eine Finanztransaktionssteuer (FTS) in der EU-27 ist nicht möglich.

Das ist aber keinesfalls das Ende der FTS. Vielmehr wird jetzt der Weg frei, die Steuer zügig mit einer "Koalition der Willigen" einzuführen. Die Chancen für die FTS im Rahmen der Erweiterten Zusammenarbeit stehen gut. Allerdings dürfte es wohl noch bis Juni dauern, bis der Prozess dazu auch offiziell eingeleitet wird. Das hat innenpolitische (z.B. Wahlen) und europapolitische Gründe.

Zugehörige Dateien:
Weg frei für FTS im Euro-Raum_final.pdfDownload (217 kb)