Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Elektromobilität mit Nebenwirkungen - Folgen des Lithiumabbaus in Bolivien, 29.06.22

16.06.2022 | Am Beispiel des Lithiumabbaus in Bolivien werden die globalen Auswirkungen unseres Rohstoffhungers diskutiert. Online-Veranstaltung von 19.00 - 20.30 Uhr

Mehr erfahren

Web-Seminar am 21.06.2022 "Foulspiel mit System"

23.05.2022 | Katar Fußball-WM 2022: Menschenrechte & Globale Gerechtigkeit im Sport. Online-Veranstaltung von 18:30 bis 20:00 Uhr.

Mehr erfahren



Neues Arbeitspapier: GATS lokal

18.05.2004: Privatisierung in der Kommune und die Rolle des GATS

  

Die weltweite Privatisierungsoffensive macht auch vor der Daseinsvorsorge keinen Halt. Ob Strom- und Wasserversorgung oder Müllverbrennung - der kommunale Einfluss auf öffentliche Dienstleistungen wird zunehmend zurückgedrängt. Das neue Weed-Arbeitspapier geht den Ursachen dieses Privatisierungswahns auf den Grund und dokumentiert die fatalen Auswirkungen für die Kommune. Am Beispiel des Dienstleistungsabkommen GATS macht es deutlich, dass der Ausverkauf der öffentlichen Daseinsvorsorge ein globales Projekt ist. Wie der Widerstand dagegen aussieht und wie er in Zukunft noch wirksamer gestaltet werden kann, dafür gibt das Papier wichtige Anregungen.

Aus dem Inhalt:
-Daseinsvorsorge und die Aufgaben der Kommune
-Ursachen der Privatisierung
-Beispiele für Privatisierungen: von der Müllverbrennung in Köln zu den Berliner Wasserbetrieben
- Folgen von Privatisierung und Kommerzialisierung in der Kommune
- Die Auswirkungen des GATS auf die Kommune
- Widerstand gegen lokale Privatisierungsprojekte sowie CBL und SLB
- Der Blick ins europäische Ausland: GATS-freie Zonen
- Alternativen zu Privatisierung und Kommerzialisierung

AutorInnen: Christina Deckwirth, Dominik Fette und Werner Rügemer

Sie können das Arbeitspapier unten kostenlos downloaden.

Zugehörige Dateien:
GATS_lokal.pdfDownload (747 kb)