Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Abendverantstaltung zu fairer IT an der TH Ulm

28.11.2019 | Technische Hochschule Ulm, ab 17:30 Uhr

Mehr erfahren

Konferenz: "FAIRBESSER BERLIN! Sozial verantwortliche Beschaffung umsetzen"

06.11.2019 | Konferenz zum Abschluss der Kampagne "Berlin handel! Fair!" am 6. November 2019 im Haus der Demokratie und Menschenrechte.

Mehr erfahren



W&E Infobrief

Über die Kampagne für eine Reform der Hermes-Bürgschaften

15.05.1997: Einführung

Mit Hermes-Bürgschaften sichert die Bundesregierung Exporte deutscher Firmen in risikoreiche Märkte - insbesondere in Entwicklungs- und Transformationsländer - gegenüber politischen und wirtschaftlichen Risiken ab. Aufgrund der menschenrechtlichen, ökologischen und sozialen Folgen hermes-geförderter Projekte (Drei-Schluchten-Staudamm im China, Maheshwar-Staudamm in Indien, Mochovce-Atomkraftwerk in der Slowakei, Rüstungsexporte nach Indonesien und Algerien ...) steht dieses Instrument der Außenwirtschaftspolitik immer wieder im Kreuzfeuer der Kritik.

Gemeinsam mit über 100 anderen Nicht-Regierungs-Organisationen und Einzelpersonen aus den Bereichen Umwelt, Entwicklung und Menschenrechte haben WEED und Urgewald deshalb eine Kampagne zur Reform der Hermes-Bürgschaften initiiert. Durch Öffentlichkeitsarbeit und Lobbyaktivitäten soll die Bundesregierung dazu gebracht werden, ökologische und soziale Standards für die Vergabe von Exportbürgschaften einzuführen.

Auf internationaler Ebene treten WEED und Urgewald gemeinsam mit NRO aus vielen OECD-Ländern für eine internationale Harmonisierung der Vergaberichtlinien der Exportversicherungen ein: Im Rahmen der Export-Credit-Group der OECD sollen gemeinsame und verbindliche ökologische und soziale Standards erarbeitet, eine größere Öffentlichkeitsbeteiligung beschlossen und ein generelles Verbot der Versicherung von Rüstungsgütern verabschiedet werden.

Wenn Sie sich für die Kampagne interessieren, rufen Sie uns bitte an oder senden Sie uns eine E-mail. Wir schicken Ihnen gerne die gewünschte Stückzahl von Kampagnenaufrufen und Aktionsvorschlägen zu.

Exposé: Hermes-Reform jetzt! Grundelemente einer notwendigen Reform
6-seitiges Einführungspapier zu Hermes-Bürgschaften und den Forderungen der Kampagne. Stand: 10.12.1999. Download als PDF-Datei (30 KB)


Koordination der Hermes-Kampagne und weitere Informationen

WEED - Weltwirtschaft, Ökologie & Entwicklung e.V.
Heike Drillisch
Torstr. 154
D-10115 Berlin
Tel. +49-(0)30 - 27582 163
Fax: +49-(0)30 - 275 96 928
Email: weed@weed-online.org

Urgewald - Kampagne für den Regenwald
Heffa Schuecking
Von-Galen-Str. 4
D-48336 Sassenberg
Tel.: +49 - (0)2583 - 10 31
Fax: +49 - (0)2583 - 42 20
E-mail: urgewald@koeln.netsurf.de

Zugehörige Dateien:
expose101299.pdfDownload (29 kb)