Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Elektromobilität mit Nebenwirkungen - Folgen des Lithiumabbaus in Bolivien, 29.06.22

16.06.2022 | Am Beispiel des Lithiumabbaus in Bolivien werden die globalen Auswirkungen unseres Rohstoffhungers diskutiert. Online-Veranstaltung von 19.00 - 20.30 Uhr

Mehr erfahren

Web-Seminar am 21.06.2022 "Foulspiel mit System"

23.05.2022 | Katar Fußball-WM 2022: Menschenrechte & Globale Gerechtigkeit im Sport. Online-Veranstaltung von 18:30 bis 20:00 Uhr.

Mehr erfahren



Die letzte Grenze. GATS: Die Dienstleistungsverhandlungen in der WTO. Sachstand, Probleme, Alternativen

25.02.2003: Eine kritische Einführung von Thomas Fritz

  

Vor wenigen Jahren noch gänzlich unbekannt, tritt es nun langsam aus seinem Schattendasein heraus: Das GATS (General Agreement on Trade in Services) - das Dienstleistungsabkommen der Welthandelsorganisation WTO. Europaweit machen ATTAC, die globalisierungskritischen Bewegungen und Gewerkschaften mobil gegen das GATS. Auch der Bundestag und das Europaparlament haben begonnen, sich mit dem Abkommen auseinanderzusetzen. Was jedoch steckt genau hinter den vier Buchstaben und wer treibt hinter verschlossenen Türen den globalen Ausverkauf der Dienstleistungen voran?

Allen Interessierten erläutert die neue WEED Broschüre

  • die Entstehungsgeschichte und das Regelwerk des GATS
  • den aktuellen Verhandlungsstand
  • die intransparenten politischen Entscheidungsprozesse in Genf, Brüssel und Berlin
  • Sektorale Folgen für Wasser, Bildung, Gesundheit, audiovisuelle Medien und Finanzsystem
  • und die riskanten Auswirkungen auf Demokratie und Umwelt sowie Entwicklungschancen in der Dritten Welt.

Autor: Thomas Fritz - Februar 2003, 61 S.

Sie können die Broschüre unten als pdf downloaden.

Zugehörige Dateien:
Innenteil-letzte_grenze.pdfDownload (1004 kb)