Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Fachkonferenz "Natursteine aus verantwortlichen Lieferketten"

28.05.2020 | WEED und die Werkstatt Ökonomie veranstalten vom 28. bis 29.05.2020 die erste bundesweite Fachkonferenz für sozial verantwortliche Naturstein-Beschaffung in Stuttgart.

Mehr erfahren

Podiumsdiskussion: Cum-Ex: Der organisierte Griff in die Staatskasse - Was sind die Konsequenzen?

09.12.2019 | Öffentliche Podiumsdiskussion mit Bundesfinanzminister Scholz und Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Zivilgesellschaft und Strafverfolgungsbehörden am 9.12.2019 in Berlin

Mehr erfahren



"WEED Hintergrund" zu EuGH-Urteilen u. FAIRgabe

01.07.2008: Neuer WEED Hintergrund zu FAIRgabe

FAIRgabe will eine sozial und ökologisch verantwortungsvolle öffentliche Auftragsvergabe erreichen. Es ist durch das Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) im so genannten ‚Rüffert‘-Fall schwer getroffen. Darin wurde die Verpflichtung zur Einhaltung örtlicher Tarifverträge bei der Vergabe öffentlicher Aufträge für EU-rechtswidrig erklärt. Was das Rüffert-Urteil - sowie die sonstige EuGH-Rechtsprechung - nun für die Bemühungen um ein Ende des Lohndumpings durch die öffentliche Hand bedeutet und welche Chancen es noch für die Verankerung anderer ökologischer und entwicklungspolitischer Anliegen (Fairer Handel, ILO-Kernarbeitsnormen) in der öffentlichen Beschaffung gibt, erklären Ghazaleh Nassibi & Tine Laufer in einem WEED-Hintergrund.

Zugehörige Dateien:
Weed Hintergrund: FAIRgabe hier>>Download (147 kb)