Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Elektromobilität mit Nebenwirkungen - Folgen des Lithiumabbaus in Bolivien, 29.06.22

16.06.2022 | Am Beispiel des Lithiumabbaus in Bolivien werden die globalen Auswirkungen unseres Rohstoffhungers diskutiert. Online-Veranstaltung von 19.00 - 20.30 Uhr

Mehr erfahren

Web-Seminar am 21.06.2022 "Foulspiel mit System"

23.05.2022 | Katar Fußball-WM 2022: Menschenrechte & Globale Gerechtigkeit im Sport. Online-Veranstaltung von 18:30 bis 20:00 Uhr.

Mehr erfahren



Empfehlungen zur Umsetzung der EU-Konfliktmineralienverordnung

28.03.2018: Gemeinsam mit anderen europäischen NGOs hat WEED Empfehlungen zur Umsetzung der EU-Konfliktmineralienverordnung veröffentlicht.

  

Die EU-Verordnung zur Vermeidung von Konfliktrohstoffen (EU 2017/821) trat nach langwierigen Verhandlungen am 8. Juni 2017 in Kraft. Die Verordnung verpflichtet EU-Importeure der Rohstoffe Zinn, Tantal, Wolfram und Gold aus Konflikt- und Hochrisikogebieten zur Durchführung von Sorgfaltspflichten. Ihre Wirkung wird sie ab 2021 entfalten.

Gemeinsam mit anderen europäischen NGOs hat WEED Empfehlungen zur Umsetzung der EU-Konfliktmineralienverordnung veröffentlicht. Die detaillierten Empfehlungen richten sich an die EU-Mitgliedstaaten, die EU-Kommission und an Unternehmen. Dies soll dazu beitragen, das eigentliche Ziel der Verordnung zu erreichen, das Zusammenwirken von bewaffneten Konflikten, Menschenrechtsverletzungen und dem globalen Mineralienhandel zu durchbrechen.

Zugehörige Dateien:
Advice-note_implementation-EU-regulation_2018.pdfDownload (948 kb)