Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Konferenz: "FAIRBESSER BERLIN! Sozial verantwortliche Beschaffung umsetzen"

06.11.2019 | Konferenz zum Abschluss der Kampagne "Berlin handel! Fair!" am 6. November 2019 im Haus der Demokratie und Menschenrechte.

Mehr erfahren

WEED-Vortrag zu Konfliktrohstoffen bei diesjähriger Infora-Tagung

26.09.2019 | Berlin, Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Mehr erfahren



W&E Infobrief

Steckbriefe: UN-Leitprinzipien konkret

10.12.2014: CorA-Netzwerk zu Unternehmensverantwortung veröffentlicht Steckbriefe zur praktischen Bedeutung der UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte

  

Deutsche Unternehmen sind immer wieder direkt oder indirekt an gravierenden Menschenrechtsverletzungen im Ausland beteiligt. Während sich auf internationaler Ebene die Investorenrechte mehren, fehlt es bislang an verbindlichen menschenrechtlichen Verpflichtungen für Unternehmen. Die UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte versuchen, diese Lücke zu füllen. Doch was bedeuten sie konkret?

Mit dieser Serie von Steckbriefen zu den UN-Leitprinzipien erläutern das CorA-Netzwerk für Unternehmensverantwortung und das Forum Menschenrechte anhand einzelner Fallbeispiele und Themen den Handlungsbedarf und nötige Umsetzungsschritte.

Die Steckbriefe behandeln folgende Themen:

  • Die UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte
  • Menschenrechtliche Sorgfaltspflichten von Unternehmen
  • Schutzlücken schließen: Rechtszugang für Betroffene aus dem Ausland verbessern
  • Offenlegungspflichten für Unternehmen
  • Außenwirtschaftsförderung: Staatsbürgschaften für Menschenrechtsverletzungen?
  • Umsetzung der UN-Leitprinzipien in den Bundesländern
  • Indigene Völker: Kampf um Land, Ressourcen und Lebensweisen
  • Brand in der Tazreen-Fabrik: Ein Beispiel für das Versagen freiwilliger Maßnahmen
  • Missbrauch von Supermarktmacht
  • Neumann Kaffee Gruppe: Vertreibung für den Kaffee-Import
  • Der Belo-Monte-Staudamm: Wasserkraft auf Kosten der Menschenrechte
  • Lahmeyer International: Bauen ohne Rücksicht auf Verluste
  • Der Danzer-Konzern: Beihilfe zu staatlichen Gewaltexzessen?
  • Steinkohleimporte aus Kolumbien: Billige Energie auf Kosten Anderer
  • Briefing Paper zu Inhalt und Bedeutung der neuen EU-Richtlinie zu Offenlegungspflichten über nichtfinanzielle Informationen

Im CorA-Netzwerk zu Unternehmensverantwortung (”Corporate Accountability”) haben sich zivilgesellschaftliche Organisationen zum Thema verbindlicher Unternehmensverantwortung zusammengeschlossen. WEED engagiert sich seit Gründung des Netzwerks bei CorA. Gemeinsam setzen wir uns für verbindliche Regeln ein, die Unternehmen für die Auswirkungen ihres Handelns auf Mensch und Umwelt zur Rechenschaft ziehen und sie zur Einhaltung der Menschenrechte sowie internationaler Sozial- und Umweltstandards verpflichten.

Weitere aktuelle Informationen des CorA-Netzwerks zu den UN-Leitprinzipien sind hier zu finden.

Zugehörige Dateien:
CorA-ForumMR_Steckbrief-KaweriCoffeePlantation.pdfDownload (539 kb)
CorA-ForumMR_Steckbrief-Indigene.pdfDownload (589 kb)
CorA-ForumMR_Steckbrief-Kohle.pdfDownload (566 kb)
CorA-ForumMR_Steckbrief-Laender.pdfDownload (540 kb)
CorA-ForumMR_Steckbrief-Offenlegungspflichten.pdfDownload (494 kb)
CorA-ForumMR_Steckbrief-Lahmeyer.pdfDownload (496 kb)
CorA-ForumMR_Steckbrief-Einführung.pdfDownload (506 kb)
CorA-ForumMR_Steckbrief-Danzer.pdfDownload (530 kb)
CorA-ForumMR_Steckbrief-Supermärkte.pdfDownload (454 kb)
CorA-ForumMR_Steckbrief-Sorgfaltspflichten.pdfDownload (558 kb)
CorA-ForumMR_Steckbrief-Textil.pdfDownload (589 kb)
CorA-ForumMR_Steckbrief-AWF.pdfDownload (647 kb)
CorA-ForumMR_Steckbrief-BeloMonte.pdfDownload (552 kb)
CorA-ForumMR_Steckbrief-Schutzlücken.pdfDownload (411 kb)