Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Elektromobilität mit Nebenwirkungen - Folgen des Lithiumabbaus in Bolivien, 29.06.22

16.06.2022 | Am Beispiel des Lithiumabbaus in Bolivien werden die globalen Auswirkungen unseres Rohstoffhungers diskutiert. Online-Veranstaltung von 19.00 - 20.30 Uhr

Mehr erfahren

Web-Seminar am 21.06.2022 "Foulspiel mit System"

23.05.2022 | Katar Fußball-WM 2022: Menschenrechte & Globale Gerechtigkeit im Sport. Online-Veranstaltung von 18:30 bis 20:00 Uhr.

Mehr erfahren



Brief an SPD-Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel zu Folgen von 'roten Linien' bei TTIP und CETA

23.10.2014: 11 deutsche Organisationen unterschreiben offenen Brief an SPD und formulieren Fragen und Hinweise zur SPD-Linie und den Handelsabkommen TTIP und CETA

   Brief an SPD-Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel zu Folgen von 'roten Linien' bei TTIP und CETA

Im vorliegenden offenen Brief wenden sich 11 deutsche Organisationen der Zivilgesellschaft an die SPD.

Diese hatte am 20. September, im Rahmen ihres Parteikonventes, sogenannte "rote Linien" beschlossen, welche das Agieren sozialdemokratischer Politikerinnen und Politiker in Parlamenten und Regierungen bestimmmen sollen.

Angesichts einiger Unklarheiten in dem Beschlusstext und dem bevorstehenden Abschluss der Verhandlungen über das EU-Kanada-Abkommen (CETA) formulieren die 11 Organistionen Fragen und Hinweise an die Partei.

Zugehörige Dateien:
OffenerBrief_SPD_1_Okt_14_ForumUE.pdfDownload (2011 kb)