Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Elektromobilität mit Nebenwirkungen - Folgen des Lithiumabbaus in Bolivien, 29.06.22

16.06.2022 | Am Beispiel des Lithiumabbaus in Bolivien werden die globalen Auswirkungen unseres Rohstoffhungers diskutiert. Online-Veranstaltung von 19.00 - 20.30 Uhr

Mehr erfahren

Web-Seminar am 21.06.2022 "Foulspiel mit System"

23.05.2022 | Katar Fußball-WM 2022: Menschenrechte & Globale Gerechtigkeit im Sport. Online-Veranstaltung von 18:30 bis 20:00 Uhr.

Mehr erfahren



Protestaktion: Afrika nicht überrollen!

27.09.2007: Stoppt ungerechte Freihandelsabkommen der EU - Einladung zum internationalen StopEPA-Aktionstag am 27. September 2007 in Berlin

Am 27. September 2007 jährt sich zum fünften Mal der Beginn der Verhandlungen zwischen der EU und den Staaten Afrikas, der Karibik und des pazifischen Raumes (AKP-Staaten) über regionale Freihandelsabkommen, die sog. "Economic Partnership Agreements" (kurz EPAs).

Protestieren Sie mit uns am Internationalen StopEPA-Tag gemeinsam mit mehr als 100 Organisationen aus 38 Ländern gegen die geplanten EU-AKP-Freihandelsabkommen!

Der Aktionsaufruf zum internationalen StopEPA-Tag kann auch als PDF-Datei heruntergeladen werden!

Donnerstag, den 27. September 2007
12.00 - 13.00 Uhr
Ecke Paul-Löbe-Allee/Konrad-Adenauer-Straße
10557 Berlin.

Nähere Informationen zu EPAs (Economic Partnership Agreements) sowie zur europaweiten Aktion finden Sie unter www.stopepa.de, www.epa2007.de oder unter www.epa2007.org

Kontakt für organisatorische Fragen:
Ulrike Langer, Oxfam Deutschland, Tel. 0170-7367775

Kontakt für inhaltliche Fragen:
Klaus Schilder, WEED, Tel. 0177-4341642 (v.i.s.d.P.)

Zugehörige Dateien:
Einladung-StopEPA-Aktionstag-27092007.pdfDownload (118 kb)