Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Podiumsdiskussion: Cum-Ex: Der organisierte Griff in die Staatskasse - Was sind die Konsequenzen?

09.12.2019 | Öffentliche Podiumsdiskussion mit Bundesfinanzminister Scholz und Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Zivilgesellschaft und Strafverfolgungsbehörden am 9.12.2019 in Berlin

Mehr erfahren

Abendverantstaltung zu fairer IT an der TH Ulm

28.11.2019 | Technische Hochschule Ulm, ab 17:30 Uhr

Mehr erfahren



W&E Infobrief

Hintergrundpapier: Natur als Kapital

03.03.2014: Wie sich mit Inwertsetzung und Bilanzierung von Ökosystemen eine neues Verständnis der Natur bildet

   Hintergrundpapier: Natur als Kapital

Das neue Hintergrundpapier zeigt, wie in den letzten Jahren die Begriffe Biodiversität und Ökosysteme immer mehr in den Fokus von Politik und Wirtschaft, rücken wobei die Natur zunehmend als Kapitalstock und Dienstleisterin angesehen wird.

In der Debatte über eine Inwertsetzung der Natur und Bilanzierung von Ökosystemleistungen ("Naturkapitalbilanzierung") spalten sich die Meinungen. Anhängerinnen und Anhänger dieser "neuen Ökonomie der Natur" sehen darin großes Potenzial, Wirtschaft und Natur in Einklang zu bringen. Kritiker und Kritikerinnen befürchten hingegen den Ausverkauf unserer Ökosysteme und eine Kommerzialisierung der Natur.

Mit marktbasierten Lösungen für Umweltprobleme werden besserer Naturschutz und zugleich rentable Investitionen für Unternehmen proklamiert. Die damit suggerierte "win-win”-Situation für Wirtschaft und Natur ist in der Realität jedoch bisher oft eine "win-lose”-Situation zu Gunsten der Wirtschaft.

Zugehörige Dateien:
Natur als Kapital.pdfDownload (286 kb)