Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Elektromobilität mit Nebenwirkungen - Folgen des Lithiumabbaus in Bolivien, 29.06.22

16.06.2022 | Am Beispiel des Lithiumabbaus in Bolivien werden die globalen Auswirkungen unseres Rohstoffhungers diskutiert. Online-Veranstaltung von 19.00 - 20.30 Uhr

Mehr erfahren

Web-Seminar am 21.06.2022 "Foulspiel mit System"

23.05.2022 | Katar Fußball-WM 2022: Menschenrechte & Globale Gerechtigkeit im Sport. Online-Veranstaltung von 18:30 bis 20:00 Uhr.

Mehr erfahren



Podiumsdiskussion: Das umstrittene Handelsabkommen EU - USA (TTIP) | 12.02.14, Berlin

12.02.2014: Chancen für die Wirtschaft oder Angriff auf die Demokratie?

  

attac Berlin lädt zur Podiumsdiskussion:

Mittwoch, 12. Februar um 19.30 Uhr im Grips Theater Berlin, Altonaer Str. 22 (Hansaplatz)

Hinter verschlossenen Türen und ohne parlamentarische Kontrollmöglichkeit verhandeln die USA und die EU seit Juli 2013 ein umfassendes Freihandelsabkommen, die "Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft” (TTIP). Ihr Hauptziel ist die weitgehende Beseitigung aller Handelsbarrieren in Form von regulatorischen Hemmnissen, um dadurch ungezügelte Investitionen auf dem europäischen und US-amerikanischen Markt zu erleichtern.

Die Befürworter des Abkommens versprechen Impulse in Milliardenhöhe, mehr Arbeitsplätze, ein üppiges Wirtschaftswachstum und höhere Einkommen. Vergleichbare Freihandelsverträge zeigen jedoch, dass solche Erwartungen äußerst unrealistisch sind und zudem die tatsächlichen Risiken und Gefahren dieser Art von Abkommen verschleiern.

Die Podiumsdiskussion wird Gelegenheit bieten, sich über die vorgestellten Aspekte eingehender zu informieren und an einer kontroversen Debatte teilzunehmen.

Moderation: Fritz Glunk (Journalist) Teilnehmer: Jürgen Borchert (Hessischer Landessozialrichter); Peter Fuchs (PowerShift e.V.); Marianne Henkel (BUND); Stormy-Annika Mildner (BDI Berlin); Michael Vollprecht (EU-Kommission Berlin) Partner: AöW - Allianz ökologische Wasserwirtschaft; BI lebenswertes Korbach; BUND; Forum Umwelt & Entwicklung; Gen-ethisches Netzwerk; Mehr Demokratie e.V.; PowerShift; Verdi Berlin; WEED.

Weitere Informationen: attac Berlin