Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Elektromobilität mit Nebenwirkungen - Folgen des Lithiumabbaus in Bolivien, 29.06.22

16.06.2022 | Am Beispiel des Lithiumabbaus in Bolivien werden die globalen Auswirkungen unseres Rohstoffhungers diskutiert. Online-Veranstaltung von 19.00 - 20.30 Uhr

Mehr erfahren

Web-Seminar am 21.06.2022 "Foulspiel mit System"

23.05.2022 | Katar Fußball-WM 2022: Menschenrechte & Globale Gerechtigkeit im Sport. Online-Veranstaltung von 18:30 bis 20:00 Uhr.

Mehr erfahren



Internationaler Rat der Museen fordert Schutz von Hasankeyf nach Appell von Bianca Jagger.

Der Internationale Rat der Museen (International Council of Museums - ICOM), eine Nichtregierungsorganisation, der 24.000 Museen und Museumsmitarbeiter angehören, hat am 24. August 2007 eine Resolution zum Schutz der antiken Stadt Hasankeyf angenommen. In der Resolution werden die ICOM-Mitglieder aufgerufen, die zuständigen Behörden und Privatinstitutionen in der Türkei, Deutschland, Österreich und der Schweiz, die den Bau des Ilisu-Staudamms unterstützen, ihre Aktivitäten zu überdenken. Der Resolution vorausgegangen war ein dringender Appell der Menschenrechtsadvokatin Bianca Jagger an ICOM, sich für den Schutz Hasankeyfs sowie der umliegenden Kulturgüter einzusetzen.

Zugehörige Dateien:
ICOM resolution on Ilisu damDownload (12 kb)
Bianca Jagger's appeal to ICOMDownload (50 kb)