Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Fachkonferenz "Natursteine aus verantwortlichen Lieferketten"

15.09.2020 | Die 1. bundesweite Fachkonferenz für sozial verantwortliche Naturstein-Beschaffung von WEED und der Werkstatt Ökonomie wird aufgrund der aktuellen Lage auf den 15./16.09.2020 verschoben!

Mehr erfahren

Unterschriftenübergabe: Gesetzlicher Rahmen für Wirtschaft & Menschenrechte

09.09.2020 | Zusammen mit den Bündnispartner*innen der Initiative Lieferkettengesetz haben wir heute mehr als 222.222 Unterschriften für ein verbindliches Lieferkettengesetz an die Minister Schulze und Heil übergeben.

Mehr erfahren



W&E Infobrief

Kritik von 341 Organisationen an multilateralem Dienstleistungsabkommen (TiSA)

17.09.2013: Die TiSA-Verhandlungen schreiten voran - dabei könnte das Abkommen eine Verschlechterung bei sozialen und ökologischen Standards und bei der Regulierung der Finanzmärkte bringen.

  

Die Verhandlungen für ein neues multilaterales Dienstleistungsabkommen von einer Gruppe von über 20 Staaten schreiten weiter voran (für Details siehe den letzten Newsletter "EU Finanzreform"). Das Europäische Parlament und die EU-Regierungen haben in den letzten Monaten ihre Zustimmung signalisiert. Die EU-Kommission hat währenddessen eine Konsultation abgehalten. WEED kritisiert in seiner Eingabe für die Konsultation, dass für den Bereich der Finanzdienstleistungen und der öffentlichen Dienste wie Wasserversorgung Gefahren bestehen.

Eine umfassende Kritik übt auch eine öffentliche Stellungnahme von 341 Organisationen aus der ganzen Welt (in Englisch und Spanisch). Sie kritisieren das Vorgehen der Vertragspartner, welche das Abkommen hinter verschlossenen Türen, aushandeln, was die Demokratie untergräbt. Wie die Finanzkrise gezeigt hat, können die dort angestrebten Ziele der Liberalisierung und Deregulierung verheerende Auswirkungen auf die Weltwirtschaft haben. Das trifft auch Entwicklungsländer. TiSA wird vor allem von Industriestaaten voran getrieben und spiegelt deren Interessen. Es besteht die Gefahr, dass die dort verhandelten Standards später in die WTO hinein getragen werden, um auch dort die Liberalisierung voranzutreiben.

Zugehörige Dateien:
TiSA Consultation Response Sep 2013.pdfDownload (37 kb)
Letter from 341 Groups Against Proposed TISA - Sept 2013.pdfDownload (231 kb)
Carta de Sociedad Civil en contra del TLC en Servicios-Sept 2013.pdfDownload (231 kb)