Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Online-Fachgespräch am 30.11.2021 "Automobilindustrie in der Pflicht: Sorgfaltspflichten zwischen politischen Anforderungen und unternehmerischer Praxis"

12.10.2021 | INKOTA, WEED, PowerShift, Brot für Alle und Fastenopfer laden ein zur Diskussion mit Vertreter*innen aus Industrie, Politik und Zivilgesellschaft über die anstehenden Herausforderungen und gesetzgeberischen Prozesse wie die Sorgfaltspflichtenregulierungen und die Batterienregulierung auf EU-Ebene

Mehr erfahren

Webinar "E-Mobilität auf dem Prüfstand - Verletzungen des Menschenrechts auf Wasser am Beispiel von Lithium"

29.09.2021 | Was steckt in den Batterien, mit denen E-Autos, E-Fahrräder und E-Roller angetrieben werden? Am Beispiel des metallischen Rohstoffs Lithium gibt das Webseminar einen Einblick in die globalen Wertschöpfungsketten der E-Mobilität.

Mehr erfahren



W&E Infobrief

Ratingregulierung geht in die 3. Runde - Die neue EU-Ratingverordnung

21.05.2013: Der Artikel geht kritisch auf die vor kurzem endgültig beschlossene Reform der Verordnung ein und zeigt, dass sie in wichtigen Punkten verwässert wurde.

   Ratingregulierung geht in die 3. Runde - Die neue EU-Ratingverordnung

Der vorliegende Artikel von Karl-Heinz Bächstädt (Rating & Risk) und Markus Henn (WEED) knüpft an den Beitrag der beiden Autoren "Greift die EU bei Rating- agenturen durch? Kritische Würdigung der Vorschläge der EU-Kommission zur Regulierung der Ratingagenturen" an und zeigt auf, inwieweit sich die EU-Kommission mit ihren Vorschlägen vom November 2011 durchsetzen konnte.

Es zeigt sich, dass im Bereich der Rotation von Ratings, der Ratingmethoden und der Haftung zentrale Abschwächungen stattfanden. Allerdings wird es dennoch einige wichtige neue Regeln geben, besonders zur Reduzierung der Bezugnahme auf Ratings, zur Transparenz und zu Länderratings.

Zugehörige Dateien:
Ratingregulierung_EU_Dritte_Runde.pdfDownload (2341 kb)

Personen:
>Markus Henn