Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Konferenz: "FAIRBESSER BERLIN! Sozial verantwortliche Beschaffung umsetzen"

06.11.2019 | Konferenz zum Abschluss der Kampagne "Berlin handel! Fair!" am 6. November 2019 im Haus der Demokratie und Menschenrechte.

Mehr erfahren

WEED-Vortrag zu Konfliktrohstoffen bei diesjähriger Infora-Tagung

26.09.2019 | Berlin, Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Mehr erfahren



W&E Infobrief

Stellungnahme zum SPD-Programm 2013-2017

09.06.2012: Die SPD berät zurzeit über Ihr zukünftiges mögliches Regierungsprogramm. WEED nimmt zu den Bereichen Steuern, Finanzen und Finanzmarktregulierung Stellung.

   Stellungnahme zum SPD-Programm 2013-2017

WEED teilt den grundsätzlichen Ansatz der SPD, den Primat der Politik gegenüber den Finanzmärkten wiederherzustellen und eine strikte Regulierung durchzusetzen. Auch in zahlreichen Einzelmaßnahmen sieht WEED in dem Programm Schritte in die richtige Richtung. Etwas deutlicher würde WEED formulieren, dass die Herausbildung des Finanzkapitalismus eine Fehlentwicklung war, die beendet werden muss. So ganz von alleine wird das "Monster", von dem ehemalige Bundespräsident Köhler zu sprechen pflegte, nicht verschwinden. Es gibt harten Widerstand von der Finanzindustrie, ihren politischen Statthaltern wie der FDP und neo-liberalen Ökonomen. Finanzmärkte haben der Realwirtschaft und der Wohlfahrt der Bürgerinnen und Bürger zu dienen, nicht den Profitinteressen von Shareholdern und institutionellen Spekulanten.

Zugehörige Dateien:
WEED_Stellungnahme_SPD_Programm_2013-17.pdfDownload (137 kb)

Personen:
>Markus Henn
>Peter Wahl