Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Elektromobilität mit Nebenwirkungen - Folgen des Lithiumabbaus in Bolivien, 29.06.22

16.06.2022 | Am Beispiel des Lithiumabbaus in Bolivien werden die globalen Auswirkungen unseres Rohstoffhungers diskutiert. Online-Veranstaltung von 19.00 - 20.30 Uhr

Mehr erfahren

Web-Seminar am 21.06.2022 "Foulspiel mit System"

23.05.2022 | Katar Fußball-WM 2022: Menschenrechte & Globale Gerechtigkeit im Sport. Online-Veranstaltung von 18:30 bis 20:00 Uhr.

Mehr erfahren



WEED und CorA fordern einen Aktionsplan für eine sozial-ökologische öffentliche Auftragsvergabe

22.06.2009: Am 11.06.09 wurde auf einer Pressekonferenz des CorA-Netzwerkes für Unternehmensverantwortung" der Vorschlag für einen "Aktionsplan sozial-ökologische Auftragsvergabe" in Deutschland vorgestellt.

Mit dem Aktionsplan fordert das CorA-Netzwerk die Bundesregierung dazu auf, endlich wirksame Maßnahmen zur flächendeckenden Anwendung sozialer und ökologischer Kriterien in öffentlichen Ausschreibungen umzusetzen. Die Vergaberechtsreform vom April diesen Jahres hat bislang nicht zu einer effektiven Umstellung des Einkaufsverhaltens geführt. Dazu bedarf es der Unterstützung durch staatliche Initiativen, welche die Bundesregierung bislang vermissen lässt. Bleibt die Bundesregierung bei ihrer passiven Haltung werden in der Vergabepraxis weiterhin die billigsten Angebote den Zuschlag bekommen - auf Kosten von Arbeitsrechten und Umweltschutz. Mit dem Aktionsplan wird die Bundesregierung aufgefordert, bis 2018 bei der Aufragsvergabe selbst sozial-ökologische Kriterien anzuwenden, und eine zentrale Service-Stelle zu schaffen, die die nötigen sozialen und ökologischen Kriterien definiert und Daten über Unternehmen zur Verfügung stellt. Berichte über die Pressekonferenz können bei der taz, dem Tagespiegel, bei epo.de, dem Deutschen-Verbände-Forum, Social Times - Das Bürgernetz und Wir Klimaretter nachgelesen werden.