Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Elektromobilität mit Nebenwirkungen - Folgen des Lithiumabbaus in Bolivien, 29.06.22

16.06.2022 | Am Beispiel des Lithiumabbaus in Bolivien werden die globalen Auswirkungen unseres Rohstoffhungers diskutiert. Online-Veranstaltung von 19.00 - 20.30 Uhr

Mehr erfahren

Web-Seminar am 21.06.2022 "Foulspiel mit System"

23.05.2022 | Katar Fußball-WM 2022: Menschenrechte & Globale Gerechtigkeit im Sport. Online-Veranstaltung von 18:30 bis 20:00 Uhr.

Mehr erfahren



WEED unterstützt Demos am 28 März - "Wir zahlen nicht für eure Krise"

28.03.2009: Gemeinsam mit zahlreichen NGOs und Gewerkschaften ruft WEED zu den Demos in Frankfurt und Berlin am 28. März auf. Beginn um 12 Uhr am Alex in Berlin oder Hbf Frankfurt.

  

WEED hat den Aufruf zur bundesweiten Demo sowie den Aufruf der Umwelt- und Entwicklungsverbände zum 28.03 unterzeichnet. Im Bundesweiten Aufruf heiß es unter anderem: " Am 2 April wird in London das G20-Treffen stattfinden, bei dem sich die 20 größten Wirtschaftsmächte darüber verständigen wollen, wie sie dieses krisenstrotzende Weltmarktsystem bewahren können.Ein paar Tage vorher, am 28. März, demonstrieren wir für eine solidarische Gesellschaft und grundlegende Veränderungen der Wirtschaft. Wir wollen, dass die Verursacher und Profiteure der Krise zur Kasse gebeten werden und eine demokratische Kontrolle der Wirtschaft sowie deren Ausrichtung auf die Bedürfnissen der Menschen statt auf Profiten."

Weitere Informationen zu den Demonstrationen und weiteren Aufrufen gibt es unter folgenden Links: www.28maerz.de und www.kapitalismuskrise.org

Zugehörige Dateien:
Flyer zur DemoDownload (236 kb)