Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Elektromobilität mit Nebenwirkungen - Folgen des Lithiumabbaus in Bolivien, 29.06.22

16.06.2022 | Am Beispiel des Lithiumabbaus in Bolivien werden die globalen Auswirkungen unseres Rohstoffhungers diskutiert. Online-Veranstaltung von 19.00 - 20.30 Uhr

Mehr erfahren

Web-Seminar am 21.06.2022 "Foulspiel mit System"

23.05.2022 | Katar Fußball-WM 2022: Menschenrechte & Globale Gerechtigkeit im Sport. Online-Veranstaltung von 18:30 bis 20:00 Uhr.

Mehr erfahren



Fachgespräch 7.1.09: Umweltfreundliche Strombeschaffung für Berlin

07.01.2009: Anfang 2009 steht in Berlin eine klimapolitisch wichtige Entscheidung bevor: Die Ausschreibung des neuen grossen Strom-Liefervertrags des Landes.

   Berlin ohne Kohle
 

Berlin ohne Kohle

Der BUND Landesverband Berlin sowie WEED (Weltwirtschaft, Ökologie & Entwicklung e.V.) laden Sie daher herzlich zu einem kurzfristig anberaumten Fachgespräch zum Thema "Umweltfreundliche Strombeschaffung" am 7. Januar 2009 von 10.00-11.30 Uhr in das Hotel Dietrich- Bonhoeffer-Haus, Ziegelstr. 30, 10117 Berlin ein.

Geplanter Ablauf:
10.00 - 10.10 Uhr Begrüßung/Vorstellung
10.10 - 10.15 Uhr BUND/WEED: "Die bevorstehende Stromausschreibung Berlins: Klimapolitischer Kontext und die Forderungen von Umwelt- & Entwicklungsorganisationen"
10.15 - 10.50 Uhr Rechtsanwalt Jörn Schnutenhaus ((Mitautor des UBA-Leitfadens zur Ökostrom-Beschaffung): "Möglichkeiten der Ökostrom-Beschaffung durch die öffentliche Hand"
anschließend: Diskussion möglicher Umsetzungsschritte in Berlin

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme kurz per Email, Telefon oder Fax bei Peter.Fuchs@weed-online.org; Tel.: 0177-6334900, Fax: 030-275 96 928 an.
Weitere schriftliche Informationen der Veranstalter werden beim Fachgespräch ausliegen. Sie sind zudem herzlich eingeladen, Ihre Position in kurzen schriftlichen oder mündlichen Beiträgen einzubringen!

Der BUND Landesverband Berlin und WEED haben Senatorin Lompscher sowie die Senatoren Sarrazin und Wolf in einem offenen Brief (siehe pdf) dazu aufgefordert die Stromausschreibung so umwelt- und klimafreundlich wie möglich zu gestalten. Dabei kann sich Berlin an der Musterauschreibung des Umweltbundesamtes für eine Strombeschaffung aus 100%-Erneuerbaren Energien orientieren.
Auch Berliner StudentInnen initiiert von der grünen Uni Berlin fordern Sarrazin in einem offenen Brief auf, Strom aus 100% regenerativen Energiequellen zu beziehen nach dem Motto: Be erneuerbar - Be Berlin
Bis zum 12.01. werden unter www.studieren-ohne-kohle.de noch Unterschriften gesammelt.

Zugehörige Dateien:
Thesenpapier von Jörn Schnutenhaus "Möglichkeiten der Ökostrom-Beschaffung durch die öffentliche Hand"Download (114 kb)
WEED-BUND-Brief-Senatoren-AusschreibungÖkostromBerlin-30-12-08.pdfDownload (83 kb)
WEED-BUND-EinladungFachgesprächStromausschreibung-Berlin-7-1-09.pdfDownload (28 kb)