Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Fachtag zur sozial verantwortlichen Beschaffung von Fahrzeugen

01.12.2022 | Während viele Kommunen bereits auf klimaschonende Mobilität umstellen, stehen soziale Kriterien entlang der Wertschöpfungskette von (E-)Fahrzeugen bisher nur wenig im Fokus. Beim Fachtag zur sozial verantwortlichen Beschaffung von Fahrzeugen werden daher insbesondere die menschenrechtlichen Risiken in der Fahrzeugproduktion und Möglichkeiten für Kommunen, diese beim öffentlichen Einkauf zu vermeiden, beleuchtet.

Mehr erfahren

Konferenz des Branchendialogs Automobilindustrie "Lieferketten fair gestalten"

27.09.2022 | Auf der Konferenz werden die Ergebnisse des Branchendialogs erstmals öffentlich präsentiert. Es erwarten Sie u.a. ein Themen-Talk mit Vertreter*innen des Branchendialogs und Workshops, in denen mit Expert*innen spezifische Umsetzungsaspekte aus der Praxis vertieft werden. Für WEED wird Anton Pieper über die Arbeit zum unternehmensübergreifenden Beschwerdemechanismus sprechen.

Mehr erfahren



Unterschriftenübergabe: Gesetzlicher Rahmen für Wirtschaft & Menschenrechte

09.09.2020: Zusammen mit den Bündnispartner*innen der Initiative Lieferkettengesetz haben wir heute mehr als 222.222 Unterschriften für ein verbindliches Lieferkettengesetz an die Minister Schulze und Heil übergeben.

  


Ein gesetzlicher Rahmen für Wirtschaft & Menschenrechte - Jetzt!

Zusammen mit den Bündnispartner*innen von der Initiative Lieferkettengesetz haben wir heute vor dem Kanzleramt unsere Petition mit 222.222 Unterschriften an die Minister*innen Schulze und Heil übergeben. Dass so viele Menschen unterschrieben haben zeigt deutlich: Die Bürgerinnen und Bürger finden, "Menschenrechte und Umweltschutz brauchen endlich einen gesetzlichen Rahmen!"
Wir fordern von Frau Merkel ein Lieferkettengesetz, das diesen Namen auch verdient hat und nicht bis zur Unkenntlichkeit vom Bundeswirtschaftsminister Altmaier verwässert wurde. Unternehmen, die global produzieren und handeln, müssen auch in der Lage sein globale Verantwortung zu übernehmen! Und da viele dies nicht freiwillig tun, müssen sie in die Pflicht genommen werden! Gemeinsam mit unseren Bündnispartner*innen werden wir weiter für ein Lieferkettengesetz auf deutscher und EU-Ebene kämpfen!