Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Fachkonferenz "Natursteine aus verantwortlichen Lieferketten"

15.09.2020 | Die 1. bundesweite Fachkonferenz für sozial verantwortliche Naturstein-Beschaffung von WEED und der Werkstatt Ökonomie wird aufgrund der aktuellen Lage auf den 15./16.09.2020 verschoben!

Mehr erfahren

Unterschriftenübergabe: Gesetzlicher Rahmen für Wirtschaft & Menschenrechte

09.09.2020 | Zusammen mit den Bündnispartner*innen der Initiative Lieferkettengesetz haben wir heute mehr als 222.222 Unterschriften für ein verbindliches Lieferkettengesetz an die Minister Schulze und Heil übergeben.

Mehr erfahren



W&E Infobrief

Berlin handel! Fair!

07.01.2019: Gemeinsam mit der CIR wollen wir die öffentliche Beschaffung der Berliner Bezirke und Berlin insgesamt fairer machen.

Hintergrund & Ziele Die öffentliche Hand vergibt in Deutschland jedes Jahr Bau, Liefer- und Dienstleistungsaufträge im Wert von mindestens 350 Mrd. Euro. Als öffentliche Auftraggeber besitzen Kommunen somit ein enormes wirtschaftliches Potenzial Arbeits- und Menschenrechte in globalen Lieferketten zu verbessern. Berlin kauft jährlich etwa im Wert von 4 - 5 Mrd. € Waren, Liefer- und Dienstleistungen ein. Für einen erheblichen Teil (schätzungsweise 60 %) des öffentlichen Einkaufs sind die Berliner Bezirke verantwortlich Zusammen mit der Christlichen Initative Romero - CIR e.V. haben wir im von 2017-2019 das Kooperationsprojekt "Berlin handel! Fair!" durchgeführt. Ziel war es, dass die Berliner Bezirke und die Stadt ihre Beschaffung konsequenter nach fairen Kriterien ausrichtet. Der Schwerpunkt lag dabei auf den Produktgruppen Natursteine, Textilien, Lebensmitteln und IT.

ERGEBNISSE

Lernvideos
Diese beiden Videos zu Natursteinen und IT richten sich vor allem an Beschaffungsverantwortliche. Es geht dabei um die Frage, welche Probelem es bei beiden Produktgruppen gibt und welche rechtlichen Spielräume und konkreten Handlungsmöglichkeiten existieren.


Sozial verantwortliche Beschaffung Natursteine Einführungsvideo


Sozial verantwortliche Beschaffung IT-Produkte Einführungsvideo

Hier finden Sie außerdem 2 Interviews aus dem Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg. Bezirksstädträtin Clara Hermann berichtet, warum der Bezirk seinen Einkauf fairer gestalten will und die Koordinatorin für bezirkliche Entwicklungspolitik, Henela Jansen, berichtet von einer Naturstein-Ausschreibung, bei der Steine mit Fairstone-Siegel eingekauft wurden.


Interview mit Clara Herrmann, Stadträtin Friedrichshain-Kreuzberg


Interview mit Helena Jansen, Friedrichshain-Kreuzberg

Interaktives Handuch Sie möchten Natursteine oder IT nachhaltig ausschreiben? Mit unserem Handbuch "Sozial verantwortliche Beschaffung am Beispiel Natursteine und IT-Produkte" erhalten Sie einen Überblick über die Möglichkeiten, die Sie haben um Kriterien menschenrechtlicher Sorgfaltspflichten in Ihre Ausschreibungen einzubeziehen. Zudem geben wir Ihnen praktische Hilfsmittel an die Hand, die Ihnen die sozial verantwortliche Beschaffung erleichtern. Hier geht es zur Desktop-Version des Handbuchs. Hier zur mobilen Version.

Kampagne FAIRBESSER BERLIN Den Berliner/innen wurde mit Plakat- und Unterschriftenaktionen verdeutlicht, welche Marktmacht die öffentliche Hand eigentlich hat und wie groß die Hebelwirkung bei einer Umstellung auf fairen Einkauf wäre. Mit einem Kinospot brachten wir das Thema auch auf die Leinwand. Alle gesammelten Unterschriften übergaben wir Ende 2019 an die stellvertretende Bürgermeisterin Ramona Pop.

Unterstützung bei Ausschreibungen nach sozialen Kriterien. WEED unterstützte im Rahmen des Projektes die Bezirke Friedrichshain-Kreuzberg und Neukölln bei Ausschreibungen für Natursteine. Die CIR erreichte, dass soziale Kriterien für 3 Produkte in die Ausschreibung für das Berliner Schulessen aufgenommen werden.

Newsletter Faire Stadt Berlin WEED hat zusammen mit dem Fachpromotor für kommunale Entwicklunsgspoltik in Berlin, Michael Jopp, den Newsletter Faire Stadt Berlin entwickelt. Er bietet einen Überblick über die vielseitigen Aktivitäten, Veranstaltungen und Entwicklungen im Bereich Fairer Handel und faire Beschaffung in den Berliner Bezirken und dem Land. Er erscheint 2-3x im Jahr. HIER geht's zu aktuellen Ausgabe.

Arbeit im Berliner FAIRgabe-Bündnis
Das Berliner FAIRgabe-Bündnis besteht aus entwicklungs- und umweltpolitischen Nichtregierungsorganisationen, Verbänden und Gewerkschaften. Gemeinsam setzen wir uns dafür ein, dass Aufträge der öffentlichen Hand in Berlin unter Berücksichtigung ökologischer, sozialer und fairer Kriterien vergeben werden. Das Bündnis wurde 2007 ins Leben gerufen und betreibt seitdem Lobby-, Kampagnen- und Öffentlichkeitsarbeit, um die Verantwortlichen in Politik und Verwaltung an die Verantwortung der öffentlichen Hand zu erinnern. WEED koordniert seine Arbeit seit der Gründung und hat 2017 eine dazugehörige Website aufgebaut. Auf www.fairgabe.berlin gibt es alle aktuellen Infos zu nachhaltiger Beschaffung in Berlin!

Zugehörige Dateien:
WEED_Handbuch-Sozial verantwortliche Beschaffung_mobil.pdfDownload (1864 kb)
WEED_Handbuch-Sozial verantwortliche Beschaffung_desktop.pdfDownload (1876 kb)