Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Online-Fachgespräch am 30.11.2021 "Automobilindustrie in der Pflicht: Sorgfaltspflichten zwischen politischen Anforderungen und unternehmerischer Praxis"

12.10.2021 | INKOTA, WEED, PowerShift, Brot für Alle und Fastenopfer laden ein zur Diskussion mit Vertreter*innen aus Industrie, Politik und Zivilgesellschaft über die anstehenden Herausforderungen und gesetzgeberischen Prozesse wie die Sorgfaltspflichtenregulierungen und die Batterienregulierung auf EU-Ebene

Mehr erfahren

Webinar "E-Mobilität auf dem Prüfstand - Verletzungen des Menschenrechts auf Wasser am Beispiel von Lithium"

29.09.2021 | Was steckt in den Batterien, mit denen E-Autos, E-Fahrräder und E-Roller angetrieben werden? Am Beispiel des metallischen Rohstoffs Lithium gibt das Webseminar einen Einblick in die globalen Wertschöpfungsketten der E-Mobilität.

Mehr erfahren



W&E Infobrief

Stellungnahme zur "Lizenzschranke" für Unternehmen

28.03.2017: WEED vertritt das Netzwerk Steuergerechtigkeit Deutschland in der Anhörung des Finanzausschusses zum Entwurf eines Gesetzes gegen schädliche Steuerpraktiken im Zusammenhang mit Rechteüberlassungen (BT-Drucksache 18/11233) am 29. März 2017.

  

Grundsätzlich wird das Gesetz als eine notwendige nationale Maßnahme begrüßt, auch wenn das Netzwerk Steuergerechtigkeit die G20/OECD-Beschlüsse zu Lizenzen weiterhin für falsch hält. Der Begriff der "substanziellen Geschäftstätigkeit" ist jedoch mit den G20/OECD-Beschlüssen konform. Die Abzugsbeschränkung bei Aufwendungen für Rechteüberlassungen ist sinnvoll und rechtmäßig, aber zu kurz gegriffen. Auch das Mindeststeuerniveau halten wir für angemessen und nötig. Denoch sind weitergehende Maßnahmen gegen Gewinnverscheibung nötig.

Zugehörige Dateien:
NWSG_Stellungnahme_Rechteüberlassung.pdfDownload (67 kb)

Personen:
>Markus Henn