Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Praktikum Unternehmensverantwortung & nachhaltige Beschaffung ab 15.01.2018

20.10.2017 | Ein Praktikum bei WEED bietet Einblicke in die Arbeit einer Nichtregierungsorganisation und die Möglichkeit, Erfahrung zu sammeln in politischer Öffentlichkeits-, Lobby- und Kampagnenarbeit.

Mehr erfahren

Berlin: Bezirksübergreifendes Vernetzungstreffen sozial verantwortlicher Einkauf

28.09.2017 | WEED lädt gemeinsam mit dem Fachpromotor für kommunale Entwicklungszusammenarbeit und der CIR ein in die Braustube des Berlin Global Village e.V., Am Sudhaus 2, 12053 Berlin. Los geht's um 16:30 Uhr.

Mehr erfahren



W&E Infobrief

Finanzsystem und Finanzmarktregulierung

Schon lange arbeite WEED zum internationalen Finanzsystem. Nachdem lange die Schuldenkrise der Entwicklungsländer Thema war, stehen in den letzten Jahren die globalisierten Finanzmärkte im Vordergrund. Momentan werden insbesondere die Finanzkrise und ihre Folgen sowie Steuerflucht bearbeitet.

Finanzmärkte, also Märkte für Kredite, Währungen und Wertpapiere wie Anleihen, Aktien oder Derivate, spielen in der heutigen globalen Wirtschaft eine entscheidende und dominante Rolle. In den letzten Jahrzehnten wurden sie stark liberalisiert. Die Gefahren dessen sind spätestens seit der Finanzkrise jedem bewusst. Doch auch ohne die Krise nehmen Finanzmärkte vielfach schädlichen Einfluss, besonders in Entwicklungsländern.

Die Finanzmärkte müssen wieder stark begrenzt und reguliert werden. Sie sollen an erster Stelle die Möglichkeit bieten, Mittel für Realinvestitionen bereitzustellen. Banken müssen darauf ausgerichtet sein, Schattenbanken und -finanzplätze dürfen nicht existieren. Spekulation muss über Steuern und Verbote eingedämmt werden.

Weitere Informationen: Einführung in die Finanzmärkte (Präsentation).

Ansprechpartner:

Markus Henn, Tel. 030 - 275 82 249, markus.henn@weed-online.org

Aktuelle Meldungen:

Jahrgang: 2015
...  2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 Neues Alle
14.12.2015 >
Newsletter
Newsletter "EU-Finanzreform" Dezember 2015 - Die 31. Ausgabe behandelt Bankenstrukturreformen, die Kapitalmarktunion, Steuervermeidung von Unternehmen, die Finanztransaktionssteuer und Nahrungsmittelspekulation. (Publikationen)
08.12.2015 >
Pressemitteilung: NGOs begrüßen Einigung zu Finanztransaktionssteuer
Pressemitteilung: NGOs begrüßen Einigung zu Finanztransaktionssteuer - Kampagne Steuer gegen Armut hält Kompromiss nicht für ideal, aber akzeptabel. Weitere Verwässerungen müssen verhindert und Einnahmen auch für Umwelt und Entwicklung verwenden werden. (Presse)
13.11.2015 >
Präsentation: Die Beschlüsse der G20 zu Finanzmärkten und Unternehmenssteuern
Präsentation: Die Beschlüsse der G20 zu Finanzmärkten und Unternehmenssteuern - Anlässlich des G20-Gipfels in Antalya am kommenden Wochenende gibt die Präsentation einen Überblick über die Vorarbeiten zu wichtigen Themen, die am Gipfel wohl nur noch abgesegnet werden. (Meldungen)
02.11.2015 > WEED bei der Anhörung im Finanzausschuss - Der Gesetzentwurf der Bundesregierung zum automatischen Austausch von Informationen über Finanzkonten in Steuersachen. (Meldungen)
12.10.2015 >
Totgesagte leben länger. Der Krimi um die Finanztransaktionssteuer
Totgesagte leben länger. Der Krimi um die Finanztransaktionssteuer - Unser Vorsitzender Peter Wahl erläutert den aktuellen Stand zur Einführung einer Finanztransaktionssteuer. (Meldungen)
05.10.2015 >
Pressemeldung: OECD/G20-Ergebnis zu Unternehmenssteuer-Vermeidung versäumt den nötigen Systemwechsel
Pressemeldung: OECD/G20-Ergebnis zu Unternehmenssteuer-Vermeidung versäumt den nötigen Systemwechsel - WEED kritisiert die heute erschienenen Berichte der Arbeitsgruppen von OECD und G20 als unzureichend. (Presse)
03.07.2015 >
Newsletter
Newsletter "EU-Finanzreform" Juli 2015 - Die 30. Ausgabe behandelt die Eurokrise, Steuerflucht von Unternehmen, die Bankenstrukturreform und die Finanztransaktionssteuer. (Publikationen)
25.06.2015 >
Pressemitteilung: Aufruf zu europäischer Solidarität mit Griechenland
Pressemitteilung: Aufruf zu europäischer Solidarität mit Griechenland - Gemeinsam mit über 40 Organisationen aus ganz Europa rufen erlassjahr.de und WEED mit einer Petition zu europäischer Solidarität auf und fordern das Ende der Insolvenzverschleppung in Griechenland. (Presse)
24.06.2015 >
Positionspapier: Preventing the next financial and debt crisis
Positionspapier: Preventing the next financial and debt crisis - Um die Finanzminister/innen der G20 auf aktuelle Probleme im Finanzsystem aufmerksam zu machen, hat WEED mit anderen Organisationen ein Positionspapier an die Finanzminister/innen verschickt! (Meldungen)
24.06.2015 >
Präsentation zu Finanzdienstleisungen in TTIP, CETA und TiSA
Präsentation zu Finanzdienstleisungen in TTIP, CETA und TiSA - Die Präsentation gibt einen Überblick über die Probleme mit Finanzdienstleistungen und Finanzmärkten in den Handelsabkommen, unter anderem durch Investor-Staat-Klagen (Meldungen)
22.06.2015 >
Petition für einen Schuldenerlass für Griechenland
Petition für einen Schuldenerlass für Griechenland - Griechenland benötigt einen Schuldenerlass! Mache deine Stimme stark und unterzeichne die Online-Petition! (Meldungen)
20.06.2015 >
Demonstration: Europa. Anders. Machen.
Demonstration: Europa. Anders. Machen. - Am 20.6.2015 geht es auf die Straße für ein demokratisches, solidarisches und grenzenloses Europa. (Meldungen)
13.06.2015 >
WEED wird 25!
WEED wird 25! - Mitgliederversammlung und Diskussionsveranstaltung zum WEEDs 25. Jubiläum (Meldungen)
28.05.2015 >
Veranstaltung zu alten und neuen Staatsschuldenkrisen
Veranstaltung zu alten und neuen Staatsschuldenkrisen - Anlässlich des G7-Finanzministergipfels in Dresden diskutieren wir über die Verschuldung in Nord und Süd und Wege aus der Überschuldung. (Meldungen)
08.05.2015 >
Präsentation: Der G20/OECD-Plan gegen Steuervermeidung von Unternehmen
Präsentation: Der G20/OECD-Plan gegen Steuervermeidung von Unternehmen - Ein Überblick über die Umsetzung des Aktionsplans, welcher bis Ende 2015 abgeschlossen sein soll. Es ist zu befürchten, dass es nicht zu ausreichenden Maßnahmen kommen wird. (Meldungen)
05.05.2015 >
Finanztransaktionssteuer vor dem Durchbruch
Finanztransaktionssteuer vor dem Durchbruch - Zum Stand und den Perspektiven der Verhandlungen über die Steuer (Meldungen)
30.03.2015 >
Film: Langfristige Investitionen? - Privatisierung!
Film: Langfristige Investitionen? - Privatisierung! - "Langfristige Investitionen" klingen wie eine vernünftige Idee, doch in einigen Fällen versteckt sich dahinter nichts anderes als die Privatisierung von Infrastruktur. (Meldungen)
27.03.2015 >
Newsletter
Newsletter "EU-Finanzreform" März 2015 - Die 29. Ausgabe behandelt Schattenbanken, Griechenlandkrise, Bankenstrukturreform, Reform der Unternehmenssteuer und Kapitalmarktunion. (Publikationen)
12.02.2015 >
Newsletter
Newsletter "EU-Finanzreform" Februar 2015 - Die 28. Ausgabe behandelt die Kapitalmarktunion, Eurokrise, Bankenstrukturreform, Finanztransaktionssteuer, Rohstoffderivate, Eigentumsregister und Preisindikatoren. (Meldungen)
11.02.2015 >
Information for the nations
Information for the nations - Briefing on how developing countries are being excluded from automatic information exchange, and how to change it. (Meldungen)
11.02.2015 >
Film: Wer rettet wen?
Film: Wer rettet wen? - Internationale Premiere des Films von Leslie Franke und Herdolor Lorenz: Wer rettet wen? - Die Krise als Geschäftsmodell auf Kosten von Demokratie und sozialer Sicherheit (Meldungen)
06.02.2015 >
Infoblatt: Bankentrennung und -struktur
Infoblatt: Bankentrennung und -struktur - Die Trennung von Banken oder Bankgeschäften ist eine der letzten großen Reformen auf EU-Ebene, die nach der Finanzkrise in Angriff genommen und noch nicht abgeschlossen wurde. (Publikationen)
29.01.2015 >
Infoblatt: Länderspezifische Berichterstattung von Banken
Infoblatt: Länderspezifische Berichterstattung von Banken - Seit kurzem müssen Banken Geschäftsdaten aufgesplittet nach Ländern offenlegen. Dieses Infoblatt gibt eine Übersicht über Hintergründe und Folgen. (Publikationen)
05.01.2015 >
Kurzfilm: Investor-Staat-Klagen und Finanzkrisen
Kurzfilm: Investor-Staat-Klagen und Finanzkrisen - Der Film erklärt, wie die Klagen funktionieren und warum sie notwendige staatliche Rettungsmaßnahmen in Finanzkrisen wie in Griechenland, Zypern und Argentinien, gefährden. (Meldungen)