Startseite Kontakt
Veranstaltungen / Aktionen

Gipfel für globale Solidarität

05.07.2017 | Am 5. & 6. Juli 2017 diskutiert vor dem G20-Gipfel in Hamburg die Zivilgesellschaft: Wie überwinden wir Armut, Ausbeutung, Unterdrückung, Rassismus, Krieg sowie die Zerstörung der Natur? Wie können wir soziale und demokratische Rechte global durchsetzen?

Mehr erfahren

5. Fachkonferenz für sozial verantwortliche IT-Beschaffung am 22./23. Mai 2017

22.05.2017 | Konferenz am 22./23. Mai 2017 im ZDF-Konferenzzentrum Mainz

Mehr erfahren



W&E Infobrief

Unterrichtsmaterial: Faires Spielzeug & Spielzeugproduktion

28.03.2017: Das Material zum Thema faires Spielzeug wurde für die Klassenstufen 3, 4 und 5 entwickelt und soll SchülerInnen globale Zusammenhänge unseres Lebensstils sowie unserer Wirtschaftsweise näher bringen und Alternativen aufzeigen.

   Unterrichtsmaterial: Faires Spielzeug & Spielzeugproduktion

Spielzeug und Sportbälle eignen sich dabei als Beispiele, da sie im Leben eines Kindes eine große Rolle spielen. Ganz gleich, ob Modellauto, Puppe, Kuscheltier oder Bauklötze: jedes zweite in Deutschland verkaufte Spielzeug kommt aus China. Dort werden oft Arbeitsrechte und Umweltaspekte vernachlässigt und in den Fabriken herrschen Bedingungen, die international anerkannte Menschenrechts- und Arbeitsstandards verletzen. Alternative Kauf oder Handlungsoptionen wie Spielzeug aus Ludotheken oder fair gehandeltes Spielzeug sind nicht ausreichend bekannt.

Neben dem spielerischen Kennenlernen globaler Zusammenhänge und der Beantwortung von Fragen wie "Woher kommt eigentlich mein Spielzeug? Unter welchen Bedingungen wurde es produziert? Gibt es faires Spielzeug und wenn ja, woran erkenne ich es?", ist es uns deshalb besonders wichtig Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen, die Kinder zum aktiv werden in ihrem Lebensumfeld befähigen.

Die Themen globale Lieferketten, Arbeitsbedingungen und Unternehmensverantwortung, die dabei aufgegriffen werden, knüpfen z. B. an die Rahmenpläne der Grundschulen in den Fächern Sachkunde und Gesellschaftswissenschaften an.

Gern führen wir die Doppelstunde zu fairem Spielzeug an Grundschulen in Berlin durch.

Dazu ist keine besondere Vorbereitung von Ihrer Seite notwendig und die Termine können flexibel bis Ende 2017 vereinbart werden. Das Angebot ist kostenfrei. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit Tina Gäbler, Referentin für nachhaltige Produktion und Beschaffung unter tina.gaebler@weed-online.de oder 030-27596644.

Für alle anderen Schulen: Das Material ist so angelegt, dass Sie die Doppelstunde ganz einfach selbst durchführen können. Gern erklären wir auch am Telefon den genauen Ablauf.

Mehr Infos zum Thema Spielzeug und warum das Thema so wichtig ist, gibt es hier!

Zugehörige Dateien:
Anleitung_Unterrichtseinheit_faires_Spielzeug_2017.pdfDownload (15201 kb)